Kolumne des Bürgermeisters 20.06.2018

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

in Harreshausen ist die Gersprenzstraße nun wieder geschlossen, die Arbeiten an der Uferstützmauer gehen zügig voran, werden doch große schwere Steine verarbeitet.

Auch im östlichen Teil der Baustelle Ludwigstraße ist bereits erkennbar, wie die Situation sich am Ende darstellen wird. Allerdings werden hier wohl noch Elektrokabel die Fahrstraße kreuzen zwischen Brauereigelände und dem „Schwanen“.

Historie war am Sonntag beim Kreiswandertag durch die Grube Messel zum greifen nahe. Die Besonderheit dieser Ölschieferformation lässt eine hohe Qualität an nahezu vollständigen Urtieren Geschichten erzählen, die Millionen Jahre alt sind.

Auch der Erhalt von Historie vor Ort kam nicht zu kurz. Der Denkmalschutzbeirat des Landkreises tagte vergangene Woche in unserer Kaserne und konnte sich vor Ort ein Bild machen über den historischen Bestand und die daraus resultierenden Aufgaben, die auch die Kollegen von der Bauaufsicht des Landkreises begleiten.

Zukunftsweisende Beschlüsse wurden nicht nur in der Stadtverordnetenversammlung gefasst, auch das christliche Sozialwerk Harreshausen hat auf der Jahreshauptversammlung Weichen gestellt.

Einen Blick in die Zukunft der digitalen Verwaltung präsentierte die Hausmesse unseres IT-Zweckverbandes „ekom21“. Welche Möglichkeiten, Ansprüche, gesetzliche Forderungen und auch Herausforderungen uns in den kommenden Jahren erwarten, wurde in vielerlei Workshops präsentiert, diskutiert, Lösungen vorgestellt. Den Kopf voller neuer Eindrücke ist bei Rückkehr ins Rathaus die alte Telefonanlage wieder zickig und fordert vehement zum Generationenwechsel auf, hier stehen wir in den Startlöchern.

Vielleicht auch in den digitalen Ansätzen findet sich eine Lösung für eigentlich banale Probleme. Berge von gelben Säcken lagen im Ostkreis über Tage auf der Straße, weil Engpässe in der Entsorgung vorlagen. Den Sonderschichten schiebenden Entsorgern sei Dank für den langen Einsatz am Samstag, den wir nach Gesprächen mit den Kollegen dann organisieren konnten. Ob die Säcke Mittwoch oder Freitag geholt werden, kann uns eigentlich egal sein, wichtig ist, dass wir alle wissen, wann wir sie rausstellen und das ist heute bei Verschiebungen im Plan ja schnell kommunizierbar. Hier wird es hoffentlich bald aktuellere Kommunikation geben als einen Jahresplan.

Auch die Bahn schafft es, ihre Verspätungen und Ausfälle zeitnah zu kommunizieren. Neu ist hier tatsächlich die lang ersehnte Möglichkeit, OnlineTickets im Smartphone auch bis Aschaffenburg buchen zu können, diese lang kritisierte Beschränkung ist nun endlich hinfällig.

Und weil das feiern auch nicht zu kurz kam, gilt Dank den Organisatoren des Dorffestes in Harpertshausen, dem Schulfest der Flanagan Schule und der Feuerwehr Sickenhofen für das Spritzenhausfest.

Sie vermissen den Fußball? Wir hoffen auf spannende Spiele unserer Jungs, die sich sicher finden werden. Genießen wir diese Stunden gern gemeinsam, es gibt so viele Möglichkeiten in unserer schönen Stadt.

Viele Grüße aus dem Rathaus

Ihr Achim Knoke