Oldtimerfreunde treffen sich – Stammtisch im Oktober

Sie lieben Oldtimer? Sind Besitzer eines Oldtimers? Teilen Sie mit uns und anderen Ihre Liebe zum „Oldie“!

Wir freuen uns auf ein gemeinsames Kennenlernen, denn wir möchten Oldtimer-Interessierte zu-sammenbringen mit dem Ziel des Austauschs und vielleicht auch gemeinsamer Aktionen.

Nach dem erfolgreichen 1. Treffen lädt die Stadt Babenhausen zum
2. Treffen der Oldtimer-freunde Babenhausen und Umgebung am 29. Oktober ab 18 Uhr (Eintreffen und Besichtigung der Fahrzeuge auf dem Parkplatz, ab 18:30 Uhr Stammtisch im Lokal) in den „Goldenen Engel“ (Stadthalle, Bürgermeister-Rühl-Straße 6), ein. Der Stadthallen-Parkplatz vor dem Lokal bietet sich an, mit dem eigenen Oldtimer zu kommen. Alle Oldtimerbesitzer und –interessierte sind herzlich zum Austausch miteinander willkommen.

Als besonderes Highlight wird der Jungunternehmer Felix Kläres berichten, wie er bestimmte Ersatzteile im 3D-Druck nachproduzieren kann.

Anmeldungen sind erwünscht bei Sylvia Kloetzel – Stadtmarketing – Rathaus Zimmer 105, sylvia.kloetzel@babenhausen.de oder telefonisch 06073 602-88. Fragen werden gerne beantwortet.

Essen und Trinken zahlt jeder bitte selbst.

November-Stammtisch mit Gänseessen für Unternehmer und Führungskräfte

Am Donnerstag, den 7. November ab 19 Uhr findet der Stammtisch für Unternehmer und Führungskräfte aus Babenhausen und der Region im Landgasthof „Zur Bretzel“ in Babenhausen-Langstadt, Bürgermeisterstraße 2, statt.

Da das Gänseessen in der Bretzel im letzten Jahr sehr erfolgreich war, wiederholen wir dieses Highlight in diesem Jahr. Alle Sparten und Unternehmensgrößen – aus Babenhausen und der Region – sind herzlich zum Austausch untereinander und Netzwerken willkommen.

Gerne kann Informationsmaterial über das eigene Unternehmen mitgebracht werden.

Anmeldungen sind ausnahmsweise erforderlich, damit der Wirt planen kann, bitte bis zum 28. Oktober mit der Angabe ob Brust oder Keule oder à la carte bei der Wirtschaftsförderin, Frau Sylvia Kloetzel                       Telefon 06073 602-888 oder sylvia.kloetzel@babenhausen.de

Essen und Trinken zahlt bitte jeder selbst.

Future Walk & Talk – Unternehmer der Region wandern

Die 4. Etappe der diesjährigen Unternehmerwanderungen führte am letzten Freitag bei schönem Sonnenschein entlang des Weinlehrpfads durch die Weinberge Groß-Umstadts. Im Anschluss traf man sich zur Werksbesichtigung des Resopal-Werks, danach ging es zur Weinkellerbesichtigung der Winzergenossenschaft Groß-Umstadt. Abschluss wurde – passend zum Wetter – im Eiscafe Tivoli – mit zahlreichen Gesprächen rund um das Erlebte gefeiert.

Der Future Walk und Talk wurde von der Wirtschaftsförderung Babenhausen gemeinsam mit Gründerberatungen.de aus dem Odenwald und der Wirtschaftsförderung Rödermark organisiert. Dementsprechend kamen die teilnehmenden 22 Unternehmer aus der Region. Wichtig ist das Netzwerken und Kontakte knüpfen, das auf einer längeren Begegnung und Wanderung eher möglich ist als in kurzen Gesprächen.

“So ergänzt das Angebot zum Walk und Talk die von der Stadt initiierten monatlichen Stammtische sehr gut”, so Wirtschaftsförderin Sylvia Kloetzel. Und auch mal frech bei Resopal gefragt: “Da Resopal örtlich agiert: wie kommen jetzt die teilnehmenden Unternehmer in Kontakt mit Resopal?” wurde ebenso direkt beantwortet: “Visitenkarten hier lassen, wir stellen sehr gerne den Kontakt her”, so die Brandmanagerin von Resopal.

Foto: Hiltrud Schäfer
Foto: Stefan Richter
Foto: Stefan Richter

Future Walk und Talk

Unternehmer unterwegs im Odenwald…

Herrliches Grün, hügelige Landschaften und hin und wieder Edge in der Anzeige des Smartphones erwartete die Gruppe der Unternehmerinnen und Unternehmer beim Future Walk und Talk am letzten Freitag im Odenwald.

Viel Zeit beim gemeinsamen Wandern, um Herausforderungen aus dem unternehmerischen Alltag zu besprechen, aber auch um die Blaubeeren am Wegesrand zu pflücken und der Stille des Waldes zu lauschen.

Beeindruckt hat die Besichtigung der Molkerei Hüttenthal und die dort freundliche Bewirtung unserer Gruppe.

Zum Abschluss konnten wir ein Gründungsprojekt in der Guten Alten Zeit in Erbach kennen und schmecken lernen.

Backservice Milbrandt – Profi-Equipment auch für Privat!

Ich freue mich schon auf Weihnachten!

Wie ich darauf komme, wo wir alle unter der Hitze stöhnen?

Na, ich war heute Morgen schon früh beim Backshop Milbrandt, der jetzt auch für Privat in der Siemensstraße 16 (ggü Logo-Getränke-Markt) alles zum Backen anbietet. Vom Nudelholz zu Backförmchen (die, bei denen man Kekse produziert, die man an eine Tasse hängen kann fand ich Klasse!) bis zu Backmischungen findet der/die Bäckerin alles, was das Herz begehrt.

Gefallen hat mir, dass vor allem das Ungewöhnliche hier Platz hat und Frau Ott-Milbrandt mit Herz dabei ist und sogar eigene Backformen produzieren lässt. Kochveranstaltungen sind geplant und viel mehr. Ich lasse mich überraschen und freue mich auch auf die Umsetzung der einen oder anderen Idee und Kontakte, die ich für sie mit im Gepäck (beinahe hätte ich Gebäck geschrieben) hatte.

online gibt’s das natürlich auch unter www.backshop-milbrandt.de

So und jetzt freu ich mich auf Weihnachten, das im halben Jahr auch schon fast vorüber ist 😉