Kinder- u. Jugendförderung Radio? Läuft bei uns! Das Projekt für junge Leute aus Schaafheim, Babenhausen und Groß-Umstadt

Radio ist ein Medium, das auch in Zeiten von Sozialen Netzwerken seinen Charme beibehalten hat. Radio ist informativ, unterhaltsam und macht Spaß. Richtig interessant wird es, wenn man hinter die Kulissen des Radios schaut und eigene Sendungen produziert. In einem Team aus jungen Menschen aus Schaafheim, Babenhausen und Groß-Umstadt soll genau das möglich gemacht werden. Voraussichtlich ab Februar 2021 wechseln sich wöchentliche Redaktionstreffen in den drei Gemeinden mit Ausflügen zu Radiostudios in der Region (Radio Weinwelle Groß-Umstadt, Radio Klangbrett Aschaffenburg) ab, wo auch „Live on Air“ gegangen werden kann. Der Projektstart und die weiteren Planungen richten sich selbstverständlich nach den aktuellen Corona-Kontakt- und Betriebsbeschränkungen. Das Projektteam behält sich Terminverschiebungen vor und versucht bestmöglich Alternativen zu finden, um die Durchführung möglich zu machen.

„Das Radioprojekt muss natürlich auch jetzt im ‚Lockdown‘ beworben werden, um die Vorbereitungen weiter voranzubringen. Der Projektstart und die Durchführung wird dann selbstverständlich immer entsprechend an die geltenden Bestimmungen angepasst“, so das Orga-Team des Radi-oprojektes. Die Inhalte der Radio-Eigenproduktionen orientieren sich an den Interessen und Themen der Teilnehmer*innen und werden als Podcasts auf den Homepages der Projektveranstalter oder auf Instagram online der Hörerschaft zur Verfügung gestellt. Das Radioprojekt wird von den beiden Vereinen „Netzwerk Bahnhof Langstadt e.V.“ und dem „Ju-gendforum Schaafheim e.V.“, der Kinder- und Jugendförderung der Stadt Babenhausen und dem Radio Weinwelle Groß-Umstadt organisiert und durchgeführt. Betreut wird das Redaktionsteam von einer Sozialpädagogin und einem Radiofachmann der Medienhochschule Dieburg. Mitmachen können 12 Kinder und Jugendliche im Alter von 12 bis 16 Jahren. Das Projekt wird gefördert durch das Programm „Künste öffnen Welten“ der „Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung e.V.“ im Rahmen des Förderprogramms „Kultur macht stark“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung. Es fallen keine Teilnahmegebühren an. Die Redaktionstreffen werden voraussichtlich donnerstags von 17:00 Uhr bis 18:30 Uhr stattfinden. Die exakten Informationen dazu werden im Rahmen einer Auftaktveranstaltung am 15. Februar 2021 von 16:30 Uhr bis 18:00 Uhr in der Stadthalle Babenhausen bekannt gegeben. Du willst Teil des Redaktionsteams sein? Dann melde Dich bis zum 29. Januar 2021 in Deiner Gemeinde oder Stadt verbindlich an. Anmeldung bei den örtlichen Veranstaltern: Schaafheim: E-Mail an: info@jugendforum-schaafheim.de oder Friedrun Trautmann, Fabrikstraße 8 Schaafheim

Babenhausen: Kinder- und Jugendförderung, Bürgermeister-Rühl-Straße 6, 64832 Babenhausen oder jufoe@babenhausen.de Groß-Umstadt: E-Mail an: Projekte@Bahnhof-Langstadt.de Hast du noch Fragen? Dann schreibe an: Projekte@Bahnhof-Langstadt.de oder Facebook: Netz-werk Bahnhof Langstadt Wir freuen uns darauf, wenn auch Du bald sagst: „Radio? Läuft bei uns!“.

Dominik Stadler

Bürgermeister

Gesellschaftsspiele und Puzzle kostenfrei abzugeben

Nach einer großen Renovierungs- und Aufräumaktion in den Räumlichkeiten des Kinder- und Jugendzentrums, stehen nun unzählige Gesellschaftsspiele und Puzzle für alle Altersgruppen zur kostenfreien Abholung bereit. „Über die Jahre hat sich hier ordentlich was angesammelt, denn Spiele- und Puzzlespenden erreichen uns mittlerweile mehrmals im Jahr“, so Michael Spiehl vom Team der Kinder- und Jugendförderung. Zwischen beliebten Ravensburger-Spielen und einigen interessanten Lernspielen finden sich Spiele von Parker und Schmidt und sogar einige echte Raritäten wieder. Bedingt durch den aktuellen Lockdown wird derzeit in vielen Familien wieder mehr gespielt und notgedrungen viel Zeit im Kreise der Familie zu Hause verbracht. Eine gute Gelegenheit, sich mit „neuen“ Spielen einzudecken, findet das Team der Kinder- und Jugendförderung und trennt sich deshalb von diversen Spielen und Puzzeln und stellt diese Kindern, Jugendlichen und Familien zur kostenfreien Abholung bereit. Für die Abholung kann jederzeit ein individueller Termin unter 06073 687212 vereinbart wer-den.

Dominik Stadler

Bürgermeister

Neues aus dem Rathaus

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

die Stadtverwaltung erhielt Fördermittel zur Bekämpfung der Corona Pandemie. Diese richten sich an Kindergartenbetreiber und Tagesmütter. Es wird die Anschaffung von Mitteln/Gegenständen zur Bekämpfung der Corona Pandemie unterstützt. Wir bitten, die Rechnungen innerhalb von 14 Tagen bei der Stadtverwaltung einzureichen.

Die Kommunalwahl steht bevor. Alle Wahlberechtigten werden aufgerufen, die Möglichkeit der Mitbestimmung wahrzunehmen. Die Wahlbenachrichtigungen werden die nächsten Tage versendet. Bereits seit 01.02.2021 besteht die Möglichkeit der Briefwahl. Die Parteien werden gebeten, sich an die Vorgaben des Plakatierens zu halten.

Bei der Kinder-und Jugendförderung sind diverse Brett- und Tischspiele verfügbar, die zur kostenlosen Abholung bereitstehen. Um telefonische Anmeldung wird gebeten. Zudem wurde der „vereinfachte Müllkalender“ an über 1000 Haushalte verteilt.

Über die Öffnung des Schwimmbads finden schon die ersten Abstimmungen mit anderen Kommunen statt. Mit der Betreibergesellschaft werden ebenfalls Gespräche geführt. Ein Thema ist der Bezahlvorgang.

Das Moratorium zum Thema Kiesabbau ist fast fertig und kann demnächst vorgestellt werden. Hierbei geht es um die Darstellung der bereits genehmigten und in Aussicht stehenden Kiesabbauflächen.

Wir haben eine Vorlage erarbeitet, die die Kostenübernahme der Kita Beiträge, aufgrund der Corona Pandemie regelt. Diese wird in den kommenden Ausschüssen vorgestellt und beraten werden.

Herzliche Grüße,

Ihr Team vom Rathaus Babenhausen

Bestellservice in der Stadtbücherei

Die Stadtbücherei bleibt während des Lockdowns weiterhin geschlossen. Die Rückgabefristen der ausgeliehenen Medien werden automatisch verlängert, so dass keine Säumnisgebühren anfallen.

Es besteht aber die Möglichkeit, Medien vorzubestellen und abzuholen. Bitte suchen Sie sich im Findus verfügbare Medien aus und schreiben uns eine E-Mail mit ihren Medienwünschen, dem vollständigen Namen und der Lesernummer an stadtbuecherei@babenhausen.de. Sie können uns auch eine entsprechende Liste über den Briefkasten der Bücherei zukommen lassen.

Wir stellen ihre Bestellungen zusammen und Sie können diese im Eingangsbereich der Bücherei dienstags und donnerstags zwischen 16 und 18 Uhr oder nach telefonischer Terminvereinbarung abholen. Bitte denken Sie an die Rückgabe eventuell ausgeliehener Medien. Bei der Abholung muss ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden.

Es besteht keine Möglichkeit in der Bücherei zu stöbern.

Bei Fragen haben Sie die Möglichkeit sich über die Rufnummer 06073-610151 per Nachricht auf den Anrufbeantworter mit uns in Verbindung zu setzen. Wir rufen Sie gerne zurück.

Noch eineInformation zur Onleihe, falls Siediese nutzen möchten (veröffentlicht von der Onleihe Hessen):

Sie wollen die Onleihe nutzen, haben jedoch keinen Bibliotheksausweis? Kein Problem: der OnleiheVerbundHessen öffnet während des Lockdowns im Januar/Februar 2021 sein Angebot kostenfrei für Jede/n mit Wohnsitz in Hessen. Interessierte können sich unter folgendem Link für den OnleiheVerbundHessen registrieren: hessen.onleiheverbundhessen.de

Dominik Stadler

Bürgermeister

Kinder- und Jugendförderung: Pausieren der Angebote

Von den neu beschlossenen Regelungen, die der Bund und die Länder zur Eindämmung der Corona-Pandemie am vergangenen Dienstag verabschiedet haben, ist auch das Angebot der Kinder- und Jugendförderung betroffen.

Alle wöchentlichen Treffs (Bandprobe, „Offener Kindertreff“ und „Offener Jugendtreff“) pausieren weiterhin bis mindestens zum 14.02.2021. Weiterhin werden vorerst alle geplanten Veranstaltungen (wie beispielsweise der Workshop Raketenbau, die Umweltdetektive, etc.) in diesem Zeitraum abgesagt. Das Team der Kinder- und Jugendförderung versucht für alle abgesagten Veranstaltungen Ersatztermine zu organisieren. Entsprechende Informationen zu den aktuellen Angeboten sind auf der Homepage der Kinder- und Jugendförderung (www.jufoe-babenhausen.de) sowie über Instagram und Facebook zu finden.

Dominik Stadler

Bürgermeister

Gesellschaftsspiele und Puzzle kostenfrei abzugeben

Nach einer großen Renovierung- und Aufräumaktion in den Räumlichkeiten des Kinder- und Jugend Zentrums, stehen nun unzählige Gesellschafsspiele und Puzzle für alle Altersgruppen, zur kostenfreien Abholung bereit. „Über die Jahre hat sich hier ordentlich was angesammelt, denn Spiele- und Puzzlespenden erreichen uns stets mehrmals im Jahr“, so Michael Spiehl vom Team der Kinder- und Jugendförderung. Zwischen beliebten Ravensburger-Spielen und Lernspielen finden sich auch einige Raritäten wieder. Bedingt durch den aktuellen Lockdown wird in vielen Familien wieder mehr gespielt und viel Zeit zu Hause verbracht. Das Kinder- und Jugendförderung Team trennt sich deshalb von diversen Spielen und Puzzle und stellt diese Kindern, Jugendlichen und Familien zur Abholung bereit. Eine Spende in die Kaffeekasse ist natürlich trotzdem möglich. Für Abholung kann ein individueller Termin unter 06073/6872149 vereinbart werden.

Dominik Stadler

Bürgermeister

In Corona-Zeiten die nähere Umgebung erkunden, neue Karte der Fachwerkstraßen -Strecke um Babenhausen

Babenhausen ist Mitglied der Deutschen Fachwerkstraße und in der Regionalgruppe vom Rhein zum Main und Odenwald vertreten. Im Internet sind Informationen zu dieser Strecke hier zu finden: https://www.deutsche-fachwerkstrasse.de/Regionalstrecken_Staedte/Vom-Rhein-zum-Main-und-Odenwald.html

Die Strecke präsentiert sich dieser Tage in neuem Gewand und lädt zum Besuch und Ausflug ein oder zumindest zur Planung für Nach-Corona-Aktivitäten in der näheren Umgebung.

Erhältlich ist die neue Karte ab sofort im Rathaus Babenhausen am Empfang. Nehmen Sie es doch beim nächsten Rathausbesuch (nur mit Termin möglich) einfach mit!

Dominik Stadler

Bürgermeister

Neues aus dem Rathaus

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

derzeit beschäftigen unsere Biber die Stadtverwaltung und den Bauhof in größerem Maße. Die Nager bauen entlang unserer Bäche bzw. Gewässer „Nebenbaue“ als Schlafquartiere für ihre nächtlichen Verpflegungstouren. Dabei nehmen sie allerdings keine Rücksicht auf Verteilerkästen oder sonstige Bauwerke. Um ihren Hunger zu stillen, nagen sie so lange an Bäumen, bis diese gefällt sind. Sollten Sie bei Ihren Spaziergängen in Feld und Flur rot-weisse Absperrungen sehen, kann es sich hierbei um eine eingebrochene Biberröhre handeln. Beachten Sie bitte zum Schutze Ihrer Gesundheit die Absperrungen. Oftmals befindet sich hinter diesen unterhöhltes Erdreich, das jederzeit einbrechen kann. Auch unsere Landwirte brauchen Geduld! Biber sind wahre Baumeister und stauen Bäche und Flüsse teilweise über die Ufer hinaus an. Im schlimmsten Fall werden Wiesen und landwirtschaftliche Flächen überflutet. Aus tierschutzrechtlichen Gründen müssen alle erdbaulichen Eingriffe zur Schadensbehebung oder „Anstaudrainagen“ mit den Kollegen vom Regierungspräsidium bzw. Landratsamt abgestimmt werden. Dennoch können wir froh sein, denn die Ansiedelung des Bibers spricht doch für eine gesunde Flora und Fauna in unserer Stadt bzw. ihren Stadtteilen.

Wer sich mit Filmen und Eindrücken über Babenhausen befassen möchte, dem ist geraten sich in der Mediathek Hessen die Filme von Horst Günther anzusehen. Seine Berichte schildern von der Gesundheitsmesse in der Stadthalle über den eindrucksvollen Schnitzaltar in der evangelischen Stadtkirche, dem neuen Stadtteil Kaisergärten (ehem. Kaserne), von den Kunst- und Kulturtagen, dem reiterlichen Babenhäuser Tattoo oder vom Besuch des jüdischen Friedhofs in Sickenhofen. Viele von Günthers Filmen schildern Eindrücke vom Leben in Babenhausen und von Veranstaltungen an die wir uns gerne erinnern. Vielleicht erhält der eine oder andere von Ihnen auch Anregungen für Aktionen in der Nach-Corona-Zeit? Ein Stöbern in der Hessen-Mediathek ist auf jeden Fall eine virtuelle Reise wert.

www.mediathek-hessen.de hier in der Suche: „Babenhausen“ eingeben

Der erste Online-Treff der Kinder- und Jugendförderung ging vergangenen Freitag im Rahmen des „Online-Mädelsabend“ erfolgreich über die Bühne. Die gemeinsame Zeit war für alle Teilnehmer*innen eine gute Alternative und dieses Angebot wird sicher wiederholt werden. Aufgrund der derzeitigen Situation werden die geplanten Präsenzangebote der Kinder- und Jugendförderung vorerst bis zum 14. Februar pausieren. Für Präsenztermine wird ein Ausweichtermin gefunden, außerdem werden weitere digitale Angebote für Kinder und Jugendliche anderer Altersklassen folgen.

Wie viele Stimmen habe ich eigentlich? Was ist nochmal kumulieren und panaschieren?

Am 14. März finden in Hessen die Kommunalwahlen statt, viele Menschen sind angesichts großer Wahlzettel und einiger Besonderheiten bei der Stimmabgabe verunsichert. Unter dem Link https://wahlen.hessen.de/kommunen/kommunalwahlen können sich Interessierte schon vorab über das Wahlsystem informieren, dort sind alle wichtigen Punkte zusammengefasst.

Herzliche Grüße,

Ihr Team vom Rathaus Babenhausen

Hessen: harter Lockdown ab Mittwoch

Bundeskanzlerin Angela Merkel und die Ministerpräsidenten der Länder haben sich auf weitere Corona-Beschränkungen geeinigt, die ab Mittwoch (16.12.) bis zum 10. Januar deutschlandweit gelten sollen. Eine entsprechende Verordnung des Landes steht noch aus. Das hessische Corona-Kabinett wird am Montag tagen, um die Beschlüsse umzusetzen und offene Details zu klären. Zusätzliche Ausgangsbeschränkungen ab einem Inzidenzwert von 200 sind regional zu prüfen. Die Regierungschefs von Bund und Ländern wollen dann am 5. Januar erneut zusammenkommen, um über die Maßnahmen ab dem 11. Januar zu beraten. Die von Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier in der Pressekonferenz vorgestellten Maßnahmen:

Kontaktbeschränkungen verlängert

Private Treffen sind weiterhin auf den eigenen und einen weiteren Haushalt, in jedem Fall aber auf maximal fünf Personen zu beschränken. Kinder bis 14 Jahre sind davon ausgenommen.

Geschäfte und Kosmetikbetriebe müssen schließen

Der Einzelhandel muss ab Mittwoch mit Ausnahme der Geschäfte für den täglichen Bedarf schließen. Ausnahmen gelten zum Beispiel für Lebensmittelgeschäfte, Drogerien, Wochenmärkte, Abhol- und Lieferdienste, Apotheken, Optiker, Tankstellen, Banken und Postfilialen. Restaurants und Hotels bleiben geschlossen, Kantinen dürfen offen bleiben.

Körpernahe Dienstleistungen werden eingeschränkt

Dienstleistungsbetriebe im Bereich der Körperpflege werden bis auf notwendige Behandlungen geschlossen. Auch Friseursalons müssen schließen.

Schulen und Kitas bleiben geöffnet

Am Montag und Dienstag bleiben die Schulen in ihrem normalen Betrieb. Von Mittwoch bis Freitag wird die Präsenzpflicht aufgehoben. Anders als vom Bund empfohlen, werden die Schulen in Hessen vor den Weihnachtsferien nicht geschlossen. Grund sei die womöglich nicht umsetzbare Betreuung zuhause, sagte Bouffier. Wer zuhause bleiben könne, solle dies tun. Ähnliches gelte für die Kindertagesstätten. Sie dürfen weiterhin öffnen. Hessen werde kein Betretungsverbot erlassen, betonte Bouffier. Er appellierte aber an die Eltern, ihre Kinder nach Möglichkeit privat zu betreuen.

Weihnachten im kleinen Familienkreis

Vom 24. bis 26. Dezember werden mehr Kontakte möglich. Neben dem eigenen Hausstand dürfen sich vier weitere Personen aus dem engsten Familienkreis wie Geschwister, Kinder oder Eltern treffen. Volker Bouffier appellierte an die Menschen, die Kontakte auf das Nötigste zu beschränken. Es handele sich um eine dringliche Empfehlung. “Polizeikontrollen unter dem Weihnachtsbaum” solle es nicht geben, so Bouffier.

Versammlungs- und Feuerwerkverbot an Silvester

An Silvester gilt dagegen die Beschränkung auf fünf Personen aus maximal zwei Hausständen. Feiern und Versammlungen in der Öffentlichkeit sind nicht erlaubt. Außerdem ist der Verkauf von Feuerwerk vor Silvester grundsätzlich verboten.

Alkoholverbot in der Öffentlichkeit

Das Trinken alkoholischer Getränke im öffentlichen Raum ist ab Mittwoch untersagt. Verstöße werden mit einem Bußgeld belegt.

Gottesdienste sollen möglich sein

Die Landesregierung wird Anfang der Woche mit den Kirchen beraten, wie Gottesdienste weiter stattfinden können. Bouffier sagte, er sei zuversichtlich, eine Lösung für Gottesdienste an Heiligabend zu finden.

Pflichttests in Alten- und Pflegeheimen

In den besonders vom Coronavirus betroffenen Alten- und Pflegeheimen soll intensiver auf das Coronavirus getestet werden. Details wird die Landesregierung am Montag beschließen. In Regionen mit einer 7-Tage-Inzidenz von mehr als 200 soll der Nachweis eines aktuellen negativen Coronatests auch für die Besucher verbindlich werden. Bouffier sprach sich aber dafür aus, Besuche nicht grundsätzlich zu unterbinden. Vorübergehend könne es in einzelnen Heimen Besuchsverbote geben.

Bund erhöht Hilfen für Unternehmen

Der Bund erweitert die Finanzhilfe für Unternehmen. Konkret soll bei der Überbrückungshilfe III, die ab Januar gilt, der Höchstbetrag von 200.000 Euro auf 500.000 Euro erhöht werden. Erstattet werden betriebliche Fixkosten. Für die von der Schließung betroffenen Unternehmen soll es Abschlagszahlungen ähnlich wie bei den November- und Dezemberhilfen geben. Für den Einzelhandel sind weitere Hilfen geplant. Das

Beschlussprotokoll der aktuellen Bund-Länder-Beschlüsse ist hier hinterlegt.

Verbesserte Überbrückungshilfe III

(Hilfe für von den erweiterten Schließungen betroffene Unternehmen) Für die von den zusätzlichen Schließungs-Entscheidungen vom 13. Dezember 2020 erfassten Unternehmen werden Zuschüsse zu den Fixkosten gezahlt. Dazu wird die ausgeweitete und bis Ende Juni 2021 geltende Überbrückungshilfe III entsprechend angepasst und nochmals verbessert.

Weitere Details. Quelle: Hessenschau

Kolumne des Bürgermeisters vom 10.12.2020

Liebe Bürgerinnen und Bürger, Zur Adventszeit freuen sich einige Mitbürger*innen über eine Zuwendung aus der Sophie-Jöckel Stiftung. Der niedrige Zinssatz der vergangenen Jahre hat den Ertrag aus dieser Stiftung arg reduziert, sodass erst nach einigen Jahren eine tatsächlich auszahlbare Summe, wenn auch klein, zur Verfügung steht.

Unser Gesundheitsforum zur nachhaltigen Sicherung und zum Ausbau der Versorgung hat online getagt. Die jahrelangen Bemühungen an dieser Stelle haben nicht nur die bisherige Versorgungslage gestützt und getragen, wir bekommen einen orthopädischen Sitz nach Babenhausen, für den auch schon ein Arzt gefunden ist, der außerdem noch chirurgische Erfahrungen mitbringt.

Eine gute Nachricht zum Jahresende. Das Fachzentrum Nachhaltige Urbane Mobilität (FZ-NUM) des Landes Hessen lädt alle hessischen Bürger*innen ein, sich an einer Umfrage zur Nachhaltigen Mobilitätsplanung zu beteiligen. Unter https://t1p.de/37h2. haben Sie bis zum 14.12.20 die Möglichkeit frei-willig, teilzunehmen. Weitere Informationen erhalten Sie unter https://www.fznum-hessen.de/ . Nutzen Sie die Gelegenheit sich aktiv an der zukünftigen Mobilitätsplanung in Hessen einzubringen. Trotz einiger auch Corona-bedingter Einschränkungen in der Kinderbetreuung sind hier die meisten Einschränkungen nur von kurzer Dauer, was auch mit der Unterstützung des Gesundheitsamtes durch Kräfte der Bundeswehr bei der Nachverfolgung der Infektionsketten zu tun haben könnte.

Die Kita Kaisergärten ist nach einer Corona-Situation seit Montag wieder im Betreuungsmodus. Auch die finanzielle Zusatzunterstützung der Stadt Babenhausen für Tagespflegepersonen wurde in 2020 sehr gute angenommen. Hoffentlich finden sich weitere Menschen, die sich für diese Betreuung begeistern können, der Fachbereich V Soziales & Familie unterstützt bei der Kontaktaufnahme mit den entsprechenden Stellen des Landkreises.

Im politischen Geschehen sind Bauprojekte und Haushalt zum Jahresende die bestimmenden Themen, mit etwas gutem Willen wird mein Nachfolger nur mit einer Haushaltssperre und nicht mit einer vorläufigen Haushaltsführung in seine Amtszeit starten.

Auch am dritten Advent verzichten wir zur Eindämmung der Pandemie auf Zusammenkünfte, viel findet telefonisch statt.

Auch meinen Bruder hätte ich zu seinem 50sten Geburtstag gerne besucht und gedrückt. Es kommt eine andere Zeit.

Genießen Sie unter Schutz Ihrer Gesundheit und der der anderen Babenhäuser*innen die vorweihnachtliche Zeit.

Adventliche Grüße aus dem Rathaus, bleiben Sie gesund,

Ihr Achim Knoke