Kolumne des Bürgermeisters vom 29.11.2018

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

es weihnachtet, die Adventszeit ist da, am Wochenende startet unser Weihnachtsmarkt. Baum und lebendige Krippe sind vorbereitet, die Beleuchtung hängt, viele Hände haben zugegriffen und in diesem Jahr kann nach Beschluss der Stadtverordneten auch wieder eine finanzielle Unterstützung fließen.

Und unter den Baum wurde ein Beschluss zum Haushalt gelegt. Wir können nach Veröffentlichung der Satzung also direkt im neuen Jahr ohne vorläufige Haushaltsführung loslegen, auch wenn viele wichtige Dinge dem Sparkurs geschuldet noch warten müssen.

Vor dem Advent haben wir nochmal nach hinten geblickt, zum einen mit dem Werkstattbericht zum Projekt „Erinnerungen einer Stadt“ sowie der Topothek zur digitalen Archivierung und Präsentation unserer Historie, gefördert vom Land und ohne Kosten für die Stadt. Zum anderen haben wir anlässlich des Totensonntags noch einmal wie am Volkstrauertag der Toten aus Kriegen und Gewalt gedacht.

Doch auch für die Zukunft sind Weichen gestellt. So haben wir mit den letzten Zügen der Rathaussanierung im Brandschutz, an der Fassade aber auch intern an der Computer- und Netzwerktechnik wie auch an der neuen Telefonanlage die Basis für eine digitale Verwaltung gelegt, die Ihnen schnell und umfassend bald auch im Internet erste Dienstleistungen anbieten kann. Inzwischen können Sie im Rathaus ja mit ec-Karte bezahlen, wenn Sie es wünschen. Nachdem wir Reparaturen an den Brücken beim Galileo und der Stadtmühle bereits hinter uns haben, werden wir noch dieses Jahr das Geländer an der Brücke bei der Turnhalle in Angriff nehmen können. Planungen für weitere Brückensanierungen laufen.

In der Adventszeit tauschen wir uns auch vermehrt mit unseren Partnerstädten aus, die Präsens Babenhausens beim Weihnachtsmarkt in Bouxwiller und umgekehrt ist Tradition, und auch unsere Freunde in Lichtentanne mit den schönen Schnitzereien kommen uns vermehrt in den Sinn.

Zwar hoffen wir für die Weihnachtsmärkte auf trockene Witterung, freuen uns aber über jeden Tropfen Regen, der unsere Flusspegel wieder auf ein gesundes Niveau hebt.

Adventliche Grüße aus dem Rathaus

Ihr Achim Knoke

Kolumne vom 08.11.2018

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

Winterzeit heißt leider nicht nur Uhren umstellen, es ist morgens länger dunkel und derzeit erreichen uns viele Hinweise auf unzureichende bis nicht vorhandene Beleuchtung von Fahrrädern, gerade der Schulkinder. Bitte schauen Sie sich die Räder Ihrer Kinder und auch die eignen daraufhin an. Sportgeräte ohne Beleuchtung und Rückstrahler sind im Straßenverkehr eine Gefahr für die, die draufsitzen und die, die sie nicht oder zu spät sehen. Dazu dann noch dunkle Kleidung ohne Reflektoren – bitte machen Sie Ihr Kind nicht zum perfekten Schattenopfer. Sorgen Sie für funktionierende Beleuchtung und Reflektoren.

Die Nacht der Lichter war wiederum ein großer Erfolg, das Wetter hat weitgehend gepasst und die Stadt war in eine heimelige Atmosphäre getaucht, mein Dank geht an alle, die dieses Ereignis unterstützt haben. Es sind noch einige Aufräumarbeiten zu machen, der ein oder andere Wachsfleck muss noch beseitigt werden, doch es war ein wunderschöner Abend zur Einstimmung auf die kalte Jahreszeit.

Unsere jährlich stattfindende Gewässerschau führte am vergangenen Donnerstag durch den Endlauf der Gersprenz von Dieburg bis Harreshausen. Der niedrige Wasserstand, die Schäden von Sturm Fabienne aber auch allgemeine Dinge wie Gartenmüllentsorgung an den Ufern waren festzustellen und müssen angegangen werden.

Die Regionalstreckensitzung der Fachwerkstraße fand in unserem Rathaus statt, die Pflegekonferenz war am Dienstag in der Stadthalle zu Gast, der Präventionsrat hat getagt und einige Bürger haben Ihre Themen im Rathaus vorgetragen.

Der 11.11. eröffnet am Sonntag schon die närrische Zeit. Der Seniorennachmittag in Langstadt und der Martinsmarkt an der kath. Kirche St. Josef finden auch am Sonntag statt, nachdem am Samstag die Mitgliederversammlung des Fördervereins unserer Sozialstation ebenso wie der Jahresabschluss unserer Freiwilligen Feuerwehr auf dem Programm steht.

Die gute Nachricht der Woche zum Schluss: auch wenn die Ausschreibungsergebnisse noch nicht final ausgewertet sind, haben wir einen Betreiber für unser Freibad für die Saison 2019. Ab Mitte Mai kommt die Badehose wieder zum Einsatz.

Herbstliche Grüße aus dem Rathaus

Ihr Achim Knoke