KW 18: Tiefbau, Wasser und Kaserne

In der KW 18 konnten wir …

  • Den Eintrag der Konversionsgesellschaft Kaserne Babenhausen mbH in das Handelsregister feiern und den  Notartermin für den Kaufvertrag festlegen
  • Das Schwimmbad mit warmem Wasser eröffnen
  • Mit Interessenten Teile der Kaserne begehen
  • Die Bauleitplanung für die Arztpraxis/das alte Rathaus Hergershausen abschließen
  • Unsere Kassenkredite auf Null fahren, wir werden hoffentlich keine mehr in Anspruch nehmen müssen
  • Die Brandschutzsanierung im 1. Stock Altbau des Rathauses beenden
  • Unseren Ford Ka zurückgeben, die Leasing Zeit ist um
  • Bei der Beiratssitzung hören, das unsere entega auf gutem Kurs ist, stabile Gewerbesteuer an dieser Stelle
  • Themen zur Straßenbeleuchtung weiterführen
  • dem Landkreis Vollzug in der Errichtung freier WLAN-Zugänge melden, mit Dank für den Zuschuss von 1.500,-€
  • den für uns zuständigen Leiter des Forstamts Dieburg Herrn Seitel verabschieden, er übernimmt Aufgaben für Hessenforst in Kassel
  • uns über Bürgerlob für unsere Arbeit im Bauhof/Bauamt zu Wegeerneuerung freuen
  • nach Montage der Leuchtköpfe im Baugebiet Lachewiesen II die Baustraße freigeben und weitere Fortschritte der Bauherren beobachten
  • die Ausführungsplanungen für die Erneuerung der Raifeisenstr. Harpertshausen engegennehmen, nach Prüfung wird die Ausschreibung folgen
  • Meldungen aufmerksamer Bürger zur illegalen Entsorgung von Abfall ud Grünschnitt bearbeiten
  • uns über die Erfolge der Handballer freuen
  • Tiefbaureparaturarbeiten in der Schulstr. Harreshausen beginnen, mit Fördermitteln werden hier behindertengerechte Absenkungen gebaut und Korrekturen an der Entwässerung vorgenommen

Am Wochenende ist Samstag Gartencafe bei Herigar ab 14:30. Bereits um 14:00 Uhr beginnt die Mitgliederversammlung des Kreisfeuerwehrverband Darmstadt-Dieburg e.V in Messel. Am Sonntag findet der Frühlingsmarkt in unserer Partnerstadt Bouxwiller im Elsaß statt, Silke Kasamas liest aus aktuellen werken in der Heidegalerie in Sickenhofen ab 15:00 Uhr und in der Emmausgemeinde wird um 19:30 das Bühnenstück “Reformator – die Rückkehr” aufgeführt. Grillen sollten wir lieber Samstag, am Sonntag wird es wenig einladend. Wer aber etwas besonderes ausprobieren will, dem sei empfohlen, bei Regen Schwimmen zu gehen. Bei Gewitter ist das Schwimmbecken geschlossen, aber im warmen Wasser bei Sommerregen zu schwimmen, ist etwas besonderes. Viel Spass und schönes Wochenende wünscht Ihre Stadtverwaltung.

KW 17: Kooperationsvertrag

In der KW 17 konnten wir …

  • Mit der Bauaufsicht in Kranichstein Baugenehmigungsthemen klären
  • durch geschickte Personalplanung trotz Krankheitsfällen den Ablauf in Bauberatung und Stadtentwässerung für die Bauherren in den Lachewiesen II verbessern
  • die Straßenbeleuchtung in den Lachewiesen II abnehmen
  • Die Gehwege in der Harpersthäuser Str in Sickenhofen neu  versiegeln, mit Fördermitteln
  • Firmen besuchen: Schlossapotheke, Lehmann Kanaltechnik, Rossmann Logistik
  • Arbeitsgruppe Kita-Konsolidierung finalisiert den Entwurf der Kita Satzungen, diese sind fertig zum Beschluss
  • Rathaussanierung beginnen: Brandschutz im Altbau in der ersten und zweiten Etage
  • Geburtstagsfeier (60) des Sparkassendirektors, herzlichen Glückwunsch
  • Besuch der Jahreshauptversammlung des Gremiums der Vereine Babenhausen
  • Unterzeichnung der Kooperationvertrages zwischen Stadt und privaten Partnern zur Kasernenentwicklung
  • Unterstützung der Amtsgerichts Darmstadt durch zeitnahe Bereitstellung von Unterlagen zur Sicherung der Eintragung der Kasernengesellschaft ins Handelsregister
  • Termin für den Abschluss des Kaufvertrages Kaserne: 15.05.2017
  • Verabschiedung des ausscheidenden und Begrüßung und Beurufung des neuen Teams: Stadtbrandinspektor und Stellvertreter, Danke an Herrn Wörner und Herrn Sawallich und willkommen Herr Frankenberger und Herr Plischke

    Stadtbrandinspektoren und BGM

    Achim Frankenberger (SBI), Joachim Knoke (BGM), Heiko Plischke (stellv. SBI)

  • Besuch des Finanzamts zur Lohnsteuernachschau
  • Verabschiedung unserer Schülerpraktikanten (Klasse 8) nach 9 Tagen schnuppern in der Verwaltung.
  • Trauerfeier unserer Kollegin aus der Sozialstation, Karin, alle werden Dich vermissen
  • Erfolgreiche Stadtverordnetenversammlung:
    • Kita Statzungen sind beschlossen, Vergabe der Plätze kann starten
    • Bebaungsplan Änderung zum alten Rathaus Hergershausen (Arztpraxis) ist fertig
    • Die Stadthalle bleibt in städtischer Trägerschaft
    • Preis und Vergabepraxis der Grundstücke im Wohnbaugebiet “südl. Bürgermeister Hartmann Str.” Harreshausen
    • Vergabe der Erd- und Kanalarbeiten Park & Ride Süd Bahnhof Babenhausen
  • Die Heizung im Schwimmbad läuft. Ein defektes Manometer mußte zeitnah getauscht werden, diese Sonderanfertigung zu bekommen, war schwierig.
  • Durch Spenden von Beton und Unterstützung des Fördervereins konnten vor Saisonbeginn mit schwerem Gerät Zaunpfähle gesetzt werden. Zwischen Volleyball Court und Fussball sollen die Fehlschüsse auf das Tor nicht die Beachvolleyballer in die Seite treffen
  • Und am Bahnhof P&R Süd rollen schon die Bagger

Schönes langes Wochenende. Am Montag eröffnen wir das Schwimmbad, dann geht es mit dem Rad durch die Stadtteile.

 

Seite 2 vom 27.04.2017

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

Dienstagmorgen, die Augen öffnen sich, der Wecker zeigt reichlich Zeit zum ersten Termin, aber irgendwas stimmt nicht. Kennen Sie das Gefühl? Ist Sonntag? Was ist falsch? Es ist die Sonntägliche Ruhe, die Stille. Kein Piep-Piep von rückwärtsfahrenden Baumaschinen, keine Baggermotoren, Stille in Lachewiesen II. Die Erschließung ist abgeschlossen, das große Gerät arbeitet woanders und piept dort vor sich hin. Die Bauherren geben sich im Rathaus die Klinke in die Hand, Bauberatung und Stadtentwässerung arbeiten im Akkord, Babenhausen kommt voran.

Auch südlich des Bahnhofes geht es weiter. Die Rampe zu Belieferung der Baustelle oben auf dem Bahnsteig ist weg, hier haben die Bagger nur kurz gepiept. Die P&R Anlage Süd nimmt auch wieder Fahrt auf.

Und weiter geht’s auch an anderen Fronten: die fleißigen Ehrenamtlichen der Stadtbücherei haben eine Schulung der Fachstelle für öffentliche Büchereien bekommen, der Förderverein Schwimmbad verkauft weiter Dauerkarten und akquiriert Mitglieder, Sponsoren und Spenden und weil nach der Veranstaltung auch vor der Veranstaltung ist, liegt das Kirchenkabarett zwar noch in den Nachwehen, an anderer Stelle wird schon über Ostermarkt, Altstadtfest und Fastnacht gebrütet.

Beim Kirchenkabarett – ein Highlight der vergangenen Woche in Version 9.0 wurde ich gefragt, was da auf dem Grünzug gegenüber von Continental geschieht. Geplant war, eine ökologische Ausgleichsfläche für das Gewerbegebiet im Riemen II dort bereitzustellen. Dies erweist sich derzeit auf Grund der Beschaffenheit des Bodens als aufwendig, weitere Prüfungen sind erforderlich. Zurück zum Kabarett. Das Duo Camillo wollte Babenhausen eine Hymne dichten und bat das Publikum um Hilfe, was den Babenhausen besonderes hätte. Territorialmuseum, Pferdestadt mit internationalem Arterhaltungsprogramm, sanierte historische Stadtkerne, Holzaltar, Denkmale, Vereinsvielfalt mit tollen Festen, Sportler bis zu Bundesliga und Olympioniken, Patrizierhäuser mit liebevoll restauriertem Fachwerk, all das kam leider nicht. Am Marketing unserer Stadt müssen wir noch arbeiten, aber wenn eine Wohnmobilentsorgungsstation und ein „Giraffenkindergarten“ die einzigen Besonderheiten unserer Stadt wären, dann fänd ich das traurig. So oder so: eine Hymne im Reggae Rhythmus hat es gegeben, und was in kurzer Zeit aus den Infos als Hymne entstand, war eine künstlerische Meisterleistung, des Duo Camillo.

Der absolute Oberkracher kommt zum Schluss: In einer Sondersitzung haben die Stadtverordneten zum einen den Weg freigemacht, um das Schwimmbad nun doch zu beheizen. Die kalten Nächte wirken dem noch entgegen, schöne 22 Grad werden wir wohl erst zum Ende der ersten Maiwoche haben, doch die Heizung läuft, während wir zeitnah nach einer zukunftsfähigen und umweltverträglichen Lösung streben. Noch viel besser ist aber, dass wir eine breite Mehrheit für die Verträge zum Kasernenerwerb bekommen haben, die den Weg frei macht für eine zeitnahe Entwicklung. Diese kann erst erfolgen, wenn der Haushaltsausschuss des Bundestages dem Verkauf zustimmt, und um keine weitere Verzögerung durch die Bundestagswahl im September zu erzeugen, sind diese Beschlüsse wichtig und dringend. Nun können wir mit einer Beschlussfassung des Bundes vor den Sommerferien rechnen. Dann geht es endlich los. Was in den vergangenen Jahren in hartnäckiger Arbeit entwickelt und verhandelt wurde, kann nun Gestalt annehmen.

 

Ein schönes Wochenende und viele Grüße aus dem Rathaus.

Ihr

Achim Knoke

Rückblick

Nachdem die Bombe entschärft ist und alle wieder nach Hause konnten, eine Nacht zum drüber schlafen vergangen ist, scheint ein erster Rückblick angesagt.

Es wird im Nachgang sicher weitere Manöverkritiken geben. Für heute kann ich sagen, dass die gesamte Aktion sehr ruhig und professionell durchgeführt wurde. Das hängt zum einen sicher mit der Ausbildung und Erfahrung der beteiliegten Einsatzkräfte zusammen. Zum Zweiten haben wir als Kommune wie auch als Feuerwehr viel Lob für unsere Vorbereitung und die Zusammenarbeit erhalten, das bezieht sich auch und besonders auf den Anteil unseres Bauhofes und des Ordnungsamtes im Laufe des Einsatzes. Zum Dritten zeigt sich wieder, das die Babenhäuser in Krisen zusammenhalten, die Ruhe bewahren, improvisieren und helfen, wo es erforderlich ist. Von den über 2000 Bewohnern der Evakuierungszone waren viele bei Freunden und Verwandten untergeschlüpft, sodass die Stadthalle nur 350 Einwohnern als temporäres Obdach dienen mußte.
Der TVB hat seine Halle nicht nur als Evakuierungszone für die Kindergärten bereitgestellt, sondern als Reserve für weitere Bürgerinnen und Bürger am Mittwoch Abend freigehalten.

Ein besonderer Dank geht daher an das Team des TVB, das die Kinder gemeinsam mit der Kinder- und Jugendförderung und den Erzieherinnen und Erziehern in der TVB Halle betreut hat. Auch das Team des Restaurant “goldener Engel” in der Stadthalle hat nicht gezögert, den Kindern Pommes gemacht und den Betreuungszug massiv unterstützt.

Als Bürgermeister bin ich dankbar. Mein Job ist es, für und mit phantastischen Menschen arbeiten zu dürfen. Danke an alle für den Zusammenhalt in dieser angespannten Situation.

Welche Finanzmittel stellt die Stadt für die Flüchtlinge bereit?

In Facebook wurde diese Frag, wenn ich in einer sehr vorurteilsgeprägten und wenig sachlichen Art und Weise gestellt.

Die Flüchtlinge in der HEAE (Hessische Erstaufnahme Einrichtung, das Camp, die Kaserne) werden vom Land Hessen in Verantwortung des RP Gießen betreut, verwaltet und bezahlt. Die Stadt Babenhausen hat hier erstmal nur durchlaufende Posten in der Buchführung. So stellt das Land Mittel bereit, um den Flüchtlingen die Teilnahme an sportlichen Aktivitäten und den Vereinen zu ermöglichen. Dazu bekommt die Stadt zweckgebundenes Geld vom Land und ist nur ein Ansprechpartner vor Ort, ohne Eigenmittel der Stadt auszugeben. Andersherum zählen die Bewohner der Kaserne auch als Babenhäuser Einwohner, für die die Stadt entsprechende Mittel erhält wie für jeden anderen Babenhäuser auch. Davon bezahlt die Stadt den Strom der Straßenbeleuchtung zur Kaserneninfahrt und die dort aufgehängten öffentlichen Mülleimer (die Leerung besorgen die Flüchtlinge selbst und die Entsorgung übernimmt das Land).

Die anerkannten Asylbewerber (auch Kontingentflüchtlinge) in Babenhausen werden vom Landkreis betreut. Die Stadt betreut die ehrenamtlichen Flüchtlingshelfer und hilft bei Beschaffung und Verwaltung von Spenden und Sponsorengeldern. Es stehen keine besonderen Mittel zu diesem Zweck im Haushalt bereit.

Sowohl die Kontingentflüchtlinge alsauch die Bewohner der HEAE können die Landesmittel zur Teilnahme an sportlichen Aktivitäten nutzen, diese Landesmittel sind zweckgebundene durchlaufende Posten.

Neues: Bürgeranfragen

Es gibt eine neue Kategorie “Bürgeranfragen”. Die Stadtverwaltung wird versuchen, hier zeitnah zu aktuellen Anfragen Stellung zu nehmen, die uns erreichen, auf welchem Weg auch immer. Um interessierten Bürgern hier eine Platform zu geben, in der anonyme Polemik, Beschimpfungen und Beleidigungen nicht vorkommen, sind moderierte Antworten und auch redaktionelle Zusammenfassungen der Fragestellungen zielführend, da in unterschiedlichen sozialen Netzen zuweilen sehr unerfreuliche bis destruktive Wortwahl hier nicht gewünscht sind.

Wir versuchen hier eine sachliche Informationsquelle bereitzustellen.

Schaukel beschädigt

Die Kleinkinderschaukel am Spielplatz Hanauer Str. wurde beschädigt, offensichtlich nicht durch regulären Gebrauch.

Schaukel

Schaden Schaukel

Damit sich niemand verletzt, wurde die Schaukel heute abgenommen. Ersatz ist in diesem Jahr nicht mehr zu erwarten, die von der Mehrheit der Stadtverordneten beschlossene vorläufige Haushaltsführung verbietet Ausgaben dieser Art. Frühestens nach Genehmigung des Haushalts 2017 kann die Stadtverwaltung hier tätig werden.

Hergershausen: Rückweg Bahnhof

Auf dem Rückweg von netten Leuten in Hergershausen anläßlich einer goldenen Hochzeit eine Stippvisite am Bahnhof.

Die neuen Fahrradständer

Bhf_hergershausen_Fahrradstaender

Fahrradständer am Bahnhof Hergershausen

 

und die zu mietenden Boxen machen einen guten Eindruck.

 

Bhf_Hergershausen_Boxen

Radboxen am Bahnhof Hergershausen

Da sind die Fahrzeuge gut aufgehoben, wenn man mit der Bahn pendelt.

Die Boxen vermietet unser Zweiradshop Niederhofer in Babenhausen.