pflanzlicher Müll

Es geht gerade weiter, drei Containerfüllungen gemischtes Erdmaterial sind wild abgeladen worden. Möglicherweise hat jemand seinen Gartenbauer regelkonform bezahlt, und der hat durch die illegale Entsorgung seinen Gewinn vergrößert. Die Stadt muss es auf Kosten der Steuerzahler entsorgen, wenn wir den Verursacher nicht finden können. Sind in Ihrer Nachbarschaft gerade Erd- oder Gartenarbeiten im Gange? Vielleicht zahlen Sie mit?

Autosperre Radweg

Passend zur Fahrbahnerneuerung auf der B26 haben unbekannte die Sperrpfosten auf dem Radweg entlang der Bahn nach Sickenhofen zerstört. Am Freitag hat der Bauhof eine provisorische Sperre zum Schutz der Radfahrer und Fußgänger aufgebaut:

Bau der Sperrre Freitag

 

Damit waren die Radfahrer sicher.

Leider wurde diese Sperre über dass Wochenende zerstört und umfahren, die Autos haben sich beim umfahren durch das frisch eingesäte Feld festgefahren.

Am Montag haben wir die Sperre und das Feld in schlimmem Zustand vorgefunden und notdürftig hergerichtet.

Die Ignoranz der Sicherheit der Radfahrer und Fußgänger und der Straßenverkehrsordnung ist erschreckend, ebenso die bewußte Beschädigung des Eigentums der Landwirte und der Stadt.

 

Hier kann man sich ein Bild machen, durch mehrere Bilder….

Sperre Montag mit Spuren im Feld

Zerstörte Sperre

Details festgefahren

Im Feld festgefahren

wieder hergerichtet, Schäden

Frage zu Blitzern

Auf Facebook gab es eine Anfrage zum Status der Blitzeranlage an der Bouxwiller Str., warum die außer Betrieb sei.

Hier die Antwort dazu:

Hallo,
der Blitzer hat über laange Zeit seinen Dienst getan, nun war die Technik überholungsbedürftig und lieferte keine zuverlässigen Bilder mehr. Im vergangenen Jahr konnten wir da nicht aktiv werden, auch eines der Projekte, die wir nun mitziehen. Die Erneuerung ist noch dieses Jahr geplant, und fällt aus Kostengründen zusammen mit der Errichtung der barrierefreien Querungshilfe an der Stelle.
Und natürlich stimme ich der Argumentation zu: Ein nicht aktiver Blitzer ist KEINE Erlaubnis zum rasen, und nicht vergessen, wir haben auch schon mobil geblitzt auf der Bouxwiller Str. Aber auch dafür sind Kräfte der Ordnungspolizei erforderlich, um die ich seit März 2016 kämpfe.
Also bitte noch etwas Geduld in dieser Sache. Blitzer sind in erster Linie mal Regelungsinstrumente. Haushaltskonsolidierung ist ein Nenebeffekt, wenn die Autofahrer sich nicht an die Regeln halten. Man bekommt aber keinen Blitzer genehmigt, weil ein Loch in der Kasse ist, der Genehmigungsprozes ist so schon aufwendig, mit der Argumentation “Einnahmen” barucht bei den Behörden niemand aufzuschlagen.
Ich hoffe, das trägt zur Klärung bei.
Schönen Sonntag und einen guten Start in die Woche (mit max 50km/h innerorts   )

KW 22: Bauberatung, Vereinshilfe

In der Kalenderwoche 22 konnten wir…

  • den Liefertermin für den Ballfangzaun im Schwimmbad auf KW24 festklopfen
  • uns über mehr als 24,5°C imd mehr als 2000 Besucher im Schwimmbad freuen
  • drei Dienstjubiläen (25 Jahre) mit unseren Kollegen feierlich begehen
  • die Anwohner der Straßenerneuerungsmaßnahme Raiffeisenstraße Harpertshausen informieren
  • den Beschluss über die Besetzung der Stelle in der Ordnungspolizei fassen
  • den Vereinen helfen:
    • TVB: Bus zur Fahrt zum Turnfest nach Berlin nach kurfristigem Ausfall anderer Transportarrangements
    • Gremium der Vereine Babenhausen: Unterstützung Altstadtfest 2018 im Haushaltsentwurf einplanen
  • klärende Gespräche mit Bauherren führen
  • mit dem Wirtschaftsminister über das Thema “Mittelzentrum Babenhausen” sprechen
  • Weichen stellen für die IT Ausstattung des Rathauses
  • zwei Bürgerinnen zum 90. Geburtstag gratulieren und sechs Mitarbeitern der Stadtverwaltung zum Geburtstag

und wir mußten Abschied nehmen:

  • von unserem langjährigen Mitarbeiter in Wasserwerk und Kläranlage Gerhard “Gerd” Hilgert (79)
  • von Petra Palm Hantke (60), die neben vielerlei ehrenamtlichen Aktivitäten in Babenhausen uns verläßliche Stütze war in der Platzierung von Kunst im Rathaus

 

KW 21: Kaufvertrag Kaserne

in der Kalenderwoche 21 konnten wir …

  • den Kaufvertrag für die Kaserne unterzeichnen
  • einigen anerkannten Flüchtlingen helfen, privaten Wohnraum in Babenhausen zu finden
  • die Planung der Gesundheitsmesse am 09.+10.09.17 fortsetzen
  • Fahrradständer am Schwimmbad im Bereich der alten Fahradwache aufstellen
  • das bereits reduzierte verbleibenden Budgets 05 nach Sitzung der Haushaltskonsolidierungsgruppe beibehalten
  • die Nachwehen einer Störung des email-Servers abarbeiten
  • das Blutspenden in der Halle Hergershausen ermöglichen
  • Zeitspender im Bethesda in Harreshausen ehren

Am Wochenende findet auf den Baseball Feldern an der Schaafheimer Str. das Chiara Rhodes Memorial Turnier statt. Alle Einnahmen durch Essen (leckere Burger vom grill) und Trinken gehen an die Stiftung, bei tollem Sport und in Party Stimmung einen Besuch wert, der Eintritt ist frei. Anschließend dann ab ins Schwimmbad.

50 traurige Nachrichten

Am Montag verlassen 50 traurige Nachrichten an unsere Vereine das Rathaus. 50 Unterschriften unter Briefe, die den ehrenamtlich Tätigen mit Bedauern mitteilen, dass in diesem Jahr trotz genehmigtem Haushalt keine Auszahlungen gemäß der Vereinsförderrichtlinien erfolgen können, da im Haushalt keine Mittel bereitgestellt wurden. Der Preis ist hoch, den die Stadtverordnetenmehrheit zahlt, um eine moderate Erhöhung der Grundsteuer B zu verhindern.

KW 20: Babenhausen App und Haushaltsgenehmigung

In der Kalenderwoche 20 konnten wir …

  • mit dem ZVG den Bombenfund im Storchenweg bei Arbeiten an der Wasserleitung nachbereiten
  • mit dem Kampfmittelräumdienst bei weiteren Baumaßnahmen zusammenarbeiten
  • aktuelle Themen besprechen
    • in der Fachbereichsleiterkonferenz
    • in der Fraktionsvorsitzendenrunde
  • Ein Werkzeug zur automatisierten Erzeugung von Kennzahlen kennenlernen
  • HessenMobil um eine Verbesserung der Stausituation um und in Babenhausen ersuchen
  • einen neuen Termin für die Unterzeichnung des Kaufvertrags zur Kaserne festlegen
  • unseren neuen Kollegen Jürgen Deckarm im Bauamt begrüßen
  • unsere Kollegin Frau Causemann willkommen heißen, die uns trotz Babypause weiter in der Stadtentwässerung unterstützt
  • die Vorstellungsgespräche für die Stellen in der Stadtplanung abschließen.
  • einen Workshop zur aktuellen Version unseres Geo-Informationssystems festlegen
  • uns über die Genehmigung des Haushalts 2017 durch die Kommunalaufsicht freuen
  • die neuen Babenhausen App online schalten
  • den 40. Geburtstag und das Schulfest der Flanagan Schule feiern

 

Seite 2 vom 18.05.2017

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

ein urbanes Naturschauspiel der ganz besonderen Art konnten wir am vergangenen Wochenende beobachten. Die im Hexenturm lebenden Bienen schwärmen aus, dunkle Wolken unserer nützlichen Freunde umschwärmen mit lauten Gebrumm und Gesumme den Turm und das Dach des Nachbarhauses. Mit aller Macht messen sich die kleinen Freunde sogar mit dem Kreischen einer Kreissäge. Das kurze Video dazu finden Sie hier.

KleinesBrummen

 

Blick von Jenny

ein Blick über die Reling

Überhaupt hat Mutter Natur nicht gegeizt, ein blauer Himmel über Babenhausen, der die Farbe Blau neu schreibt ebenso wie tolle Wolkenformationen mit Gewitter vor orangem Sonnenuntergang.
Wenn man dann nach der Morgenrunde durch das Schwimmbad bei einem Kaffe auf dem Deck der Jenny sitzt, könnte man bei einem Blick auf das sich bewegende Wasser und den Himmel meinen, der Kutter hätte nochmal Fahrt aufgenommen.

Und zum Muttertag dann frische Blumen. Auf einer sachlichen Ebene ist diese Geldausgabe Unsinn. Der Strauß hat keinerlei bleibenden materiellen Wert, er verbessert nicht das Klima, verschönert nicht nachhaltig die Wohnung, er vergeht. Warum also tun wir so etwas? Die Antwort kann nicht auf der Sachebene liegen, muss damit emotional sein. Wir verschenken einen zeitlich begrenzten Augenblick der Freude gegen jede sachliche Vernunft an einen lieben Menschen, das Strahlen in den Augen und die gute Laune des Beschenkten, wenn er den Strauß betrachtet ist uns mehr wert als mit Papier und Blei berechenbar ist. Vielleicht erinnern wir uns im Laufe des Jahres gelegentlich daran und bringen auch einfach mal so einen Blumenstraß mit Heim. Nicht, weil es vernünftig ist, sondern weil diese Unvernunft aussagt, wie unmessbar viel der Beschenkte uns tatsächlich bedeutet. Vielleicht freut Sie der Gedanke daran auch, wenn der Muttertagsstrauß langsam verblüht.

Eigentlich sollte die Kolumne diese Woche mit einem „Hurra, wir haben es“ und einem Bild vom Notartermin für den Kasernenkauf beginnen. Allerdings gibt es noch unerwartete Verzögerungen in der finalen Abstimmung mit dem Bund als Eigentümer. Jetzt zahlt sich aus, dass wir alles Menschenmögliche getan haben, damit derartige Umstände die Zeitlinie des Gesamtprojekts nicht gefährden. Babenhausen hat gemeinsam an einem Strang gezogen, und wir können guter Hoffnung sein, dass dadurch trotz dieser Verzögerung, Sommerpause und Bundestagswahl unsere Pläne für die Zukunft unserer Stadt nicht aufgehalten werden. Allen, die dazu beigetragen haben, als Politik und Verwaltung wie auch unseren Partnern dafür mal ein herzliches Danke.

Am Samstag ringen die Jugendfeuerwehren des Landkreises in Hergershausen ins sportlichem Wettkampf um den Sieg. Schauen Sie mal rein und lassen Sie sich von der Leistung unserer Nachwuchs-Brandschützer und -Bekämpfer beeindrucken. Ein Abstecher ins Gartencafe bei Herigar bietet sich bei schönem Wetter an. Am Sonntag zur Vernissage geht es im K&S Seniorenzentrum, auch dort gibt es einen guten Kaffee. Seien Sie dabei.

 

Ein schönes Wochenende und viele Grüße aus dem Rathaus.

Ihr

Achim Knoke

KW 19: Wege und Brücken

In der KW 19 konnten wir …

  • Weichen stellen für eine Verbesserung der Streckenführung und Ausschilderung des Fernradwegs R4 durch Babenhausen
  • Standortdiskussionen führen für eine neue Bestattungsform, den Friedwald
  • die jährliche Dienstversammlung der Stadtverwaltung veranstalten
  • letzte Fragen der Kommunalaufsicht zum Haushalt 2017 zeitnah beantworten
  • die letzten Freifunk-Router in der HEAE ausbauen.
  • uns über weitere Spenden aus Rodgau für die Beheizung des Schwimmbades freuen
  • auf neue Rechtsprechung im Bereich der kommunalen Geschwindigkeitskontrollen reagieren
  • mit der unteren Wasser- und Naturschutzbehörde die erforderlichen Genehmigungsverfahren für mehrere Brückenbauprojekte besprechen

 

KW 18: Tiefbau, Wasser und Kaserne

In der KW 18 konnten wir …

  • Den Eintrag der Konversionsgesellschaft Kaserne Babenhausen mbH in das Handelsregister feiern und den  Notartermin für den Kaufvertrag festlegen
  • Das Schwimmbad mit warmem Wasser eröffnen
  • Mit Interessenten Teile der Kaserne begehen
  • Die Bauleitplanung für die Arztpraxis/das alte Rathaus Hergershausen abschließen
  • Unsere Kassenkredite auf Null fahren, wir werden hoffentlich keine mehr in Anspruch nehmen müssen
  • Die Brandschutzsanierung im 1. Stock Altbau des Rathauses beenden
  • Unseren Ford Ka zurückgeben, die Leasing Zeit ist um
  • Bei der Beiratssitzung hören, das unsere entega auf gutem Kurs ist, stabile Gewerbesteuer an dieser Stelle
  • Themen zur Straßenbeleuchtung weiterführen
  • dem Landkreis Vollzug in der Errichtung freier WLAN-Zugänge melden, mit Dank für den Zuschuss von 1.500,-€
  • den für uns zuständigen Leiter des Forstamts Dieburg Herrn Seitel verabschieden, er übernimmt Aufgaben für Hessenforst in Kassel
  • uns über Bürgerlob für unsere Arbeit im Bauhof/Bauamt zu Wegeerneuerung freuen
  • nach Montage der Leuchtköpfe im Baugebiet Lachewiesen II die Baustraße freigeben und weitere Fortschritte der Bauherren beobachten
  • die Ausführungsplanungen für die Erneuerung der Raifeisenstr. Harpertshausen engegennehmen, nach Prüfung wird die Ausschreibung folgen
  • Meldungen aufmerksamer Bürger zur illegalen Entsorgung von Abfall ud Grünschnitt bearbeiten
  • uns über die Erfolge der Handballer freuen
  • Tiefbaureparaturarbeiten in der Schulstr. Harreshausen beginnen, mit Fördermitteln werden hier behindertengerechte Absenkungen gebaut und Korrekturen an der Entwässerung vorgenommen

Am Wochenende ist Samstag Gartencafe bei Herigar ab 14:30. Bereits um 14:00 Uhr beginnt die Mitgliederversammlung des Kreisfeuerwehrverband Darmstadt-Dieburg e.V in Messel. Am Sonntag findet der Frühlingsmarkt in unserer Partnerstadt Bouxwiller im Elsaß statt, Silke Kasamas liest aus aktuellen werken in der Heidegalerie in Sickenhofen ab 15:00 Uhr und in der Emmausgemeinde wird um 19:30 das Bühnenstück “Reformator – die Rückkehr” aufgeführt. Grillen sollten wir lieber Samstag, am Sonntag wird es wenig einladend. Wer aber etwas besonderes ausprobieren will, dem sei empfohlen, bei Regen Schwimmen zu gehen. Bei Gewitter ist das Schwimmbecken geschlossen, aber im warmen Wasser bei Sommerregen zu schwimmen, ist etwas besonderes. Viel Spass und schönes Wochenende wünscht Ihre Stadtverwaltung.