Kolumne des Bürgermeisters vom 13.02.2020

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

vor lauter Krisenmanagement kommen die regulären Aufgaben kaum noch zum Tragen. Das Profil der groben Schuhe ist noch nicht von den Erdresten des Bombenackers befreit, da geht es weiter mit Sturm Sabine. Vorab mussten unsere Florianjünger noch einen Strohballen auf dem Feld bei Harreshausen löschen, die Brandursache scheint ein Vakuum zwischen den Trommelfellen zu sein. Da könnte man einen schönen Büttenredenbeitrag von machen, der wäre sicher lustig geworden an der Sitzung am Samstag in der Stadthalle. Den Besuch der Kindersitzungen in Langstadt und Babenhausen musste ich auf Grund der Einladung zum Krisenstab „Sturm Sabine“ dann kurzhalten. Auch wenn die Wetterlage noch etwas nachgeweht hat – gelbe Säcke und Sperrmüll wurden meistenteils mit großer Vorausschau erst nach dem Wind an die Straßen verbracht – eine Anstrengung aller hat den Montag ohne Personenschäden oder größere Zwischenfälle ablaufen lassen. Wieder Danke an alle, die ruhig und bedächtig und mit Verständnis, dass Sicherheit vorgehen muss, mitgewirkt haben.

Unsere Sparkasse konnte wieder trotz schwieriger Bedingungen am Finanzmarkt gute Ergebnisse präsentieren. Unser Präventionsrat ist unter neuer Leitung weiter aktiv und passt seine Aufgaben dem aktuellen Zeitgeschehen an. Er wäre auch ein guter Ansprechpartner, wenn barrierefreie Zusammenlegung von Kreditinstitutsstellen anstehen.

Natürlich geht kaum eine Woche ins Land, in dem die Entwicklungen bei Continental, der Kinderbetreuung, der Babenhäuser Unternehmen oder der Kaserne im Kalender fehlen würden, so auch in der vergangenen Woche.

Und neben dem närrischen Treiben gab es auch andere Momente, ruhige, wie Jubiläen, aber auch traurige und bedächtige wie eine Trauerfeier.

Die Fasnacht liefert sowohl Politik wie auch Verwaltung gern einen Blick in den Spiegel, der durchaus auch einmal bissig sein kann. Das gehört mit dazu, auch wenn hier manchmal die Zuständigkeiten nicht klar rüberkommen. Völlig aus der Luft gegriffen ist derzeit aber die Suche nach der Ursache des ausgefallenen Rathaussturmes in Kreisen der Verwaltung. Diese Entscheidung wurde nicht im Rathaus getroffen und ich hoffe, dass diese liebgewonnene Tradition auch im kommenden Jahr mit großem Tamtam und breiter Beteiligung der Öffentlichkeit wieder stattfindet. Und auch wenn die Kampagne endet und am Aschermittwoch alles vorbei ist: Bis dahin Helau in alle Stadtteile und nicht vergessen: Nach der Fasnacht ist vor der Fasnacht.

Viele Grüße aus dem Rathaus,

Ihr Achim Knoke

Nachgang: Sturm Sabine

Obwohl mit Nachwehen des Sturmes zu rechnen war und ist, anbei zwei Pressemitteilungen des Landkreises Darmstadt Dieburg zur Information für unsere Bürgerinnen und Bürger.

Gern verweisen wir erneut auf die Zusammenfassung unserer Freiwilligen Feuerwehr und deren facebook Auftritt. Die Feuerwehr arbeitet auch für Sie! Wir hoffen, dass Sie die Wichtigkeit dieses Schutzes zu schätzen wissen und mindestens durch eine passive Mitgliedschaft die Feuerwehr unterstützen, aktive Arbeit in der Einsatzabteilung ist hochwillkommen. Werden Sie Teil eines großartigen, leistungsfähigen Teams in der Feuerwehr Babenhausen.

Status Kitas:

Die Notdienste der Kitas Kunterbunt, Kaisergärten und der Wald-Kita wurden von wenigen Kindern in Anspruch genommen. Die ev. Kita blieb geschlossen.

Da die Warnstufe des Sturms von “rot” auf “orange” herabgesetzt wurde, gehen wir aktuell davon aus, dass der Kita-Betrieb am Dienstag wieder normal stattfinden kann.

Erste Freigaben – 9:30

Die Straße Babenhausen – Langstadt ist freigegeben
Die Straße Babenhausen – Schaafheim muss noch gereinigt werden und steht kurz vor der Freigabe
Die Straßen von Hergershausen nach Eppertshausen und die B26 Babenhausen – Stockstadt sind noch nicht wieder freigegeben, die Arbeiten laufen. Die Straßenmeisterei kann die B26 bislang nicht freigeben, hier fliegen weiter Äste.

Die aktuelle Lage produziert immer weitere Baumschäden auch in den Stadtkernen, die Böen sind nicht zu unterschätzen. Bleiben Sie wenn möglich im Haus.

Sturm Sabine aktuell 23:45

Bislang ist es noch ruhig. Aus dem Stab und den Kreisen östlich sind bislang noch keine größeren Störungen gemeldet. Die aktuelle Wetterlage läßt vermuten, dass sich dies die nächsten Stunden noch nicht wesentlich ändert. Zwar erwarten wir ein Regengebiet mit Windgeschwindigkeiten in der Spitze um 80 km/h (derzeit liegen wir um die 70 km/h), danach holt Sabine Luft, und in den sehr frühen Morgenstunden könnte es zu einer Steigerung kommen. Über den Tag morgen kann es dann heftiger werden.

Sturm Sabine aktuell 18:00

Nach Sitzung der Krisenstäbe gestaltet sich die Situation folgendermaßen:
Die Schulen (alle) im Landkreis bleiben geschlossen, eine Notversorgung ist vorhanden.
Die Kitas bleiben ebenso Landkreis-weit geschlossen, eine Notversorgung wird in Babenhausen in der Kita Kunterbunt, Amtsgasse vom ASB bereitgestellt. Eltern aus anderen Einrichtungen des ASB stellen bitte bereit: Kontaktdaten, Abholberechtigungen und Allergien Die Eltern der ev. Kita, der Waldkita und der Kita Kaisergärten werden entsprechend durch die Betreiber informiert, Notversorgung dort ist für die Kaisergärten bestätigt. Wir bitten dringend, die Kinder daheim zu betreuen. Am späten Mittag wird eine erneute Steigerung des Orkans erwartet, der in die Abholzeiten fallen kann. Wenn eben möglich sollte der Aufenthalt draußen vermieden werden.
Der ÖPNV wird aktuell noch weiter betrieben, die DB hat allerdings den Fernverkehr bereits eingestellt.
Alle werden dringend gebeten, sich nicht im Wald oder Waldrändnähe aufzuhalten und die eignenen Außenbereiche auf Orkanböen einzustellen. Sichern Sie Gartenmöbel, Pflanzkübel etc. entsprechend.
Die Friedhöfe und Spielplätze sind gesperrt. Bitte begeben Sie sich erst nach Freigabe wieder dorthin.
Wir hoffen auf Verständnis und Kooperation, Feuerwehr und Rettungskräfte sind in Bereitschaft, wir hoffen auf das Beste und sind vorbereitet.
Sollten Kommunikationsstrukturen wie Mobilfunk ausfallen, sind die Feuerwehren in den Stadtteilen besetzt und stehen als Ansprechpartner zur Verfügung. Beachten Sie auch die Seite der Feuerwehr.
Gefallene Bäume auf Privatgelände bitte nur bei Personenschaden oder signifikanten Gebäudeschäden melden.

Sturmwarnung 09.02.2020 – Schulen

Aktuellere Infos verfügbar

Aktuell berichtet die Hessenschau über die Entscheidung des Kultusministeriums, den Schulleitungen freizustellen, ob ein Schulbetrieb morgen in Folge der Sturmwarnung statfinden wird. Die Offene Schule Babenhausen hat dazu bereits entschieden und bleibt geschlossen. Eine Notbetreuung ist eingerichtet. Die Markwaldschule in Langstadt verfährt ebenso.
Die Schule im Kirchgarten hat Informationen dazu bereitgestellt und belibt geschlossen. Gleiches gilt aktuell für die Bachwiesenschule in Hergershausen. Auch die Bachgauschule stellt aktuell keine Information bereit, ebenso der Landkreis LaDaDi als Schulträger.
STand: 09.02.2020, 14:08 Uhr.
Die HessenSchau pflegt eine aktuelle Liste.