Bauprojekt “Alte Gärtnerei”

Bürgeranfrage:

Guten Tag Herr Knoke,

zum o.g. Projekt habe ich ein paar Fragen:

  1. Welche Wohnungen sind hier geplant?

a) Anteil Mietwohnungen? Welcher Mietpreis ist zu erwarten?

b) Anteil Eigentumswohnungen? Welcher Kaufpreis ist zu erwarten?

c) Anteil Sozialwohnungen?

2. Wie hoch sind die Kosten für die Allgemeinheit (Stadt, etc.) für das Projekt?

a) Erschließung?

b) Änderung Bebauungsplan?

3. Wieviel Grunderwerbssteuer muss der Investor zahlen?

a) keine?

b) Nur für das Grundstück?

c) Für das gesamte Vorhaben? Wie Jedermann, weil Grundstückskauf und Bauvorhaben aus einer Hand sind?

Danke für Ihre Bemühungen.

Viele Grüße

Antwort:

ich kann Ihnen in diesem sehr frühen Stadium der Planung – wir stehen noch vor einem Aufstellungsbeschluss als Wunsch zur einer wie auch immer gearteten Veränderung – nicht alle Fragen beantworten.

Ihr gesamter Themenblock 1 ist erst mit der eine Kalkulation zu beantworten, wenn klar ist, was zu welchen Kosten und in welcher Qualität, Höhe etc. gebaut werden darf. Sozialwohnungen sind nicht geplant.

Die Erschließung wird üblicherweise vom Investor vorgenommen und mit den Kaufpreisen der Grundstücke/Wohnungen im Anschluss verrechnet.

Die Stadt übernimmt die Straßen und Kanäle, die nach unseren Vorgaben gebaut werden, dann in Ihren Besitz und betreibt und pflegt sie dann. Der vorhabenbezogene Bebauungsplan wird von Investor bezahlt.

Grunderwerbsteuer wird immer dann fällig, wenn sich Eigentumsverhältnisse von Flurstücken ändern.

Der Investor kauft und zahlt. Wenn er weiterverkauft, zahlt der nächste Käufer erneut.

Ich hoffe, das hilft zunächst einmal weiter, gern stehe ich für ein Gespräch zur Verfügung.

Viele Grüße

Achim Knoke

 

Ersatzpflanzung für gefällte Platanen

Bürgeranfrage:

Sehr verehrter Herr Bürgermeister Knoke,

Im Herbst wurden in der Platanenallee mehrere kranke Platanen gefällt.

In der Presse hies es, dass nachem die Wurzel ausgefräst sind, neue Bäume gepflanzt werden.

Jetzt aber wurden die Löcher verfüllt und mit Verbundsteinen geschlossen.

Was nun? Bäume oder Steine? Bitte kläeren Sie mich auf. Danke

mit freundlichen Grüßen

 

Antwort:

es sind neue Bäume gepflanzt worden, allerdings standen die vorhandenen  zu dicht.

Um den Alleencharakter auch auf lange Sicht aufrecht zu erhalten und die Bäume auch entsprechend mit Raum zu versorgen, sind hier Baumlöcher geschlossen/versetzt  worden.

Ich hoffe, das trägt zur Aufklärung bei.

Viele Grüße

Ihr Joachim Knoke

Zustand Neues Wehr an der Konfurter Mühle

Bürgeranfrage:

Neues Wehr Konfurter Mühle!!

Ich komme als Dudenhöfer Radfahrer häufig da vorbei.

Ich bin erstaunt, dass sich dort nix tut.

Erst wurden dort „Milionen“ verbaut in einem viel zu langen Zeitraum mit mäßigem optischen Erfolg. Es wurde ein Kahlschlag veranstaltet (sieht scheußlich aus), Bänke weggeräumt, der schöne Rastplatz entfernt und keine Absturzsicherungen installiert, die das Reinfallen in die Gersprenz verhindern. Mit meinem „Frust“ steh ich nicht alleine da, jeden den ich dort getroffen habe, ist der gleichen Meinung. Jetzt ist schon Ostern und es fehlen bei dem schönen Wetter Sitzplätze in schöner Umgebung. Stellt sich die Frage, wo klemmt´s denn da??

Mfg

K. H.

Antwort der Stadtverwaltung:

Sehr geehrter Herr H.,

hiermit nehmen wir Bezug auf Ihre unten genannte Email bezüglich der Wehranlage Konfurter Mühle.

Es freut die Stadt Babenhausen sehr, dass Sie als Dudenhöfner Bürger viel Fahrradfahren und auch Babenhausen und Umgebung besuchen.

Um Ihnen die jetzige Situation zu erklären müssen wir etwas ausholen. Dieses komplexe Vorhaben bedurfte und bedarf einer weitgreifenden Planung wie z.B. hydraulische Berechnungen, über Hochwasser in Zusammenhang zwischen Stadtmühle, Wehranlage, Abschlagsgraben Ohlebach und eine lange Vorbereitungszeit (wasserrechtlicher Genehmigung, öffentliche Ausschreibung, baubegleitender Kampfmittelräumung etc.).

Somit wurden in den letzten Jahren der Neubau der Brücke NORD, der Umbau der Brücke SÜD zu einem Dammbauwerk mit Verrohrung und nun die Sanierung des Wehres verwirklicht.

Als nächster Bauabschnitt bzw. im Anschluss der Wehrarbeiten ist die Fischtreppe in Zusammenarbeit mit dem Wasserverband Gersprenzgebiet geplant.

Da auch hier ein sehr komplexer Zusammenhang wie bereits schon genannt, besteht und viele Behörden hier schwierige Entscheidungen zu treffen haben, dauert die Verwirklichung der neuen Fischtreppe noch an.

Wir stehen in engem Kontakt mit der Genehmigungsbehörde. Die dazugehörigen Vorarbeiten wurden schon in Angriff genommen.

Dass es hier zu einer Verzögerung kommt liegt nicht in unserer Hand.

Somit müssen wir „ die Stadt Babenhausen“ und Bürger/innen uns etwas gedulden und sich auf das nächstes Jahr freuen wenn der letzte Teil in diesem Bereich baulich umgesetzt wurde.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung!

Mit freundlichen Grüßen

Fachbereich IV Bauwesen

Fachdienst IV/2

Bürgerinformationsveranstaltung: Das Loch im Haushalt muss gestopft werden – was tun, wenn Nadel und Faden nicht mehr ausreichen?

Noch immer gibt es keinen beschlossenen Haushalt für das Jahr 2016. Zur Stadtverordnetenversammlung am 16.06.2016 muss dafür eine Lösung gefunden werden.

Welche Möglichkeiten im Raum stehen, welche nicht genutzt wurden und welche Konsequenzen auf uns und auf Sie als Bürger zukommen, möchten wir Ihnen bei einer Bürgerveranstaltung näherbringen, da uns Transparenz, besonders in schwierigen Zeiten besonders am Herzen liegt.

Daher laden wir Sie am Montag, den 13.06.2015 um 19:00 Uhr zur Bürgerinformationsveranstaltung in die Stadthalle Babenhausen, Bürgermeister-Rühl-Straße 6, ein.

Nähere Informationen zur Veranstaltung werden wir in der kommenden Woche bekanntgeben.

 

 

Joachim Knoke

Bürgermeister