Weihnachtspause in der Kinder- Jugendförderung der Stadt Babenhausen

Die Kinder- und Jugendförderung der Stadt Babenhausen geht vom 21. Dezember 2020 bis einschließlich zum 10. Januar 2021 in ihre traditionelle Weihnachts- bzw. Winterpause.

Nach diesem besonderen und sehr herausfordernden Jahr, in dem die Menschen auf viele gewohnte und liebgewonnene Dinge verzichten mussten und müssen, will die KiJuFö im kommenden Jahr mit einem reduzierten und verordnungskonformen Angebot ab Ende Januar wieder starten und Kindern und Jugendlichen ein Angebot unterbreiten, welches ein klares Bildungs- und/oder Beratungsziel abbilden wird.

Die regelmäßigen Angebote, wie der Kindertreff, das Spielplatzprojekt „Im Erloch“ und der Jugendtreff, werden aufgrund der aktuellen Verordnungslage leider bis auf Weiteres pausieren müssen.

Für das „Bandprojekt“ und das „Jugendforum“ wird ab Januar auch eine (Online-) Alternative angeboten.

Im Rahmen von Bildungsangeboten der außerschulischen Jugendarbeit wird es im Januar und Februar beispielsweise verschiedene Workshops geben. Die Plätze sind aufgrund der aktuellen Verordnungslage in den „Live-Angeboten“ jedoch stark limitiert (4 Kinder / Jugendliche). Deshalb werden zusätzlich Online-Angebote geschaltet, um weitere Angebote unterbreiten zu können.

Folgende Workshops und Online-Angebote stehen Anfang 2021 auf dem Programm:

Am Samstag, 16. Januar 2021 lädt die KiJuFö Kinder ab 8 Jahren zum Workshop „Cajon-Bau“ ein. Die Fortsetzung des Workshops „Trommeln mit der Cajon“ findet dann am Freitag, 22. Januar 2021 statt.

Ebenfalls am Freitag, 22.Januar 2021 findet der erste „Online-Mädelsabend“ statt. Hier kann in einem Videochat gemeinsam gebastelt und gequatscht werden. Gebastelt wird diesmal „DIY-Makramee-Deko“. Die Teilnahme ist ab 10 Jahren möglich.

„10 Sekunden bis zum Start!“Am Donnerstag, 04. Februar 2021 findet zum ersten Mal ein Workshop „Raketenbau“ im Jugendzentrum statt. Eine Teilnahme ist ab 10 Jahren möglich.

Am Samstag, 13. Februar 2021 gehen „Die Umweltdetektive“ auf Spurensuche bzw. Entdeckungsreise in Babenhausens Feld, Flur und Wald. Der Workshop ist Teil des Jahresmottos „Klimaschutz / Umweltschutz“ und wird für Kids ab 8 Jahren angeboten.

Ab dem 15. Februar 2021 geht dann ein völlig neues Projekt der KiJuFö an den Start. In Kooperation mit dem „Netzwerk Bahnhof Langstadt“, dem Jugendforum Schaafheim e.V., dem Radio Weinwelle und Radio Klangbrett, wird in dem Projekt „Radio – bei uns läuft’s“ allen interessierten Kindern und Jugendlichen im Alter von 12 bis 16 Jahren die Möglichkeit geboten, selbst einmal Radio zu machen. In regelmäßigen Gruppentreffen werden Radiosendungen, Podcasts, Videos und vieles mehr erarbeitet und produziert.

Aber auch der Februar wird musikalisch! Am Samstag, 20. Februar 2021 und Sonntag, 21. Februar 2021 bietet die KiJuFö erstmals einen Workshop „Gitarre spielen für Anfänger“ an. Teilnehmen können Kinder ab der 3. Klasse bis einschließlich zur 6. Klasse.

Weiterhin im Programm für 2021: Sommerfreizeit für Kinder und Jugendliche ab 12 Jahren. Vom 02. bis 08. August 2021 wird es die Babenhäuser Freizeitschar im Rahmen eines Segeltörns auf das holländische IJsselmeer und hinaus zu den vorgelagerten Nordseeinseln führen.

Nähere Informationen zu den Angeboten für Januar und Februar 2021 sind auch auf der Homepage der KiJuFö (www.jufoe-babenhausen.de) zu finden. Eine Teilnahme ist nur nach vorheriger Anmeldung möglich.

Als Anmeldeformular dient für alle aktuellen Angebote das Formular „Elterninfos / Teilnahmebestimmungen“, welches als Download auf der Homepage der KiJuFö bereitsteht.

Die Anmeldeformulare können mit dem Teilnahmebeitrag ab dem 11. Januar 2021 wieder in der KiJuFö abgegeben werden.

Alle Angebote finden unter der jeweils geltenden Verordnung (aktuelle Auslegung der Corona-Kontakt- und Betriebsbeschränkungsverordnung für die Kinder- und Jugendarbeit) und unter Anwendung eines entsprechenden Hygienekonzeptes statt. Sollte die Verordnung die Durchführung einzelner Projekte ausschließen, wird rechtzeitig darüber informiert und eine Alternative gesucht.

Das Team der Kinder und Jugendförderung wünscht allen Babenhäusern FROHE WEIHNACHTEN, besinnliche und vor allem entspannte Feiertage, vor allem auch Gesundheit und einen guten Start ins neue Jahr.

Ein Dank geht zudem an alle, die auch in diesem besonderen Jahr die KiJuFö unterstützt und begleitet haben.

Neues aus dem Gesundheitsforum der Stadt Babenhausen

Seit 2013 treffen sich Vertreter*innen aus dem medizinischen und nicht medizinischen Bereich mehrmals jährlich im Gesundheitsforum. Die Mitglieder des Gesundheitsforums sind Ärzt*innen, Apotheker*innen, Therapeut*innen, Vertreter*innen von Seniorenheimen, Sportvereinen und Sportstudios und auch ortsansässigen Firmen, die gemeinsam an der Verbesserung der Gesundheitsversorgung und Prävention in Babenhausen arbeiten.

Zuletzt hat das Gesundheitsforum im November online getagt. Unter der Rubrik „Das Gesundheitsforum informiert“ werden wir Sie künftig regelmäßig über die Aktivitäten des Gesundheitsforums auf dem Laufenden halten.

Neue Ärzt*innen für Babenhausen

Positive Neuigkeiten gibt es bezüglich der ärztlichen Versorgung in Babenhausen.

Die Hausarztpraxis Dr. Backhaus wird seit dem 01.10.2020 von Frau Dr. Siegle weitergeführt. Nach langer Suche ist es endlich gelungen, einen Chirurgen und Orthopäden für Babenhausen zu gewinnen. Zum 01.01.2021 wird Herr Dr. Pelka seine Tätigkeit in den Räumen des Medizinischen Versorgungszentrums Dr. Mirza aufnehmen.

Zum 01.11.2020 hat Frau Dr. Heyer einen psychotherapeutischen Sitz in Babenhausen erwirkt und praktiziert ebenfalls im Gebäude der Fahrstraße 81.

Herrn Dr. Mirza ist es durch den Ausbau des Medizinischen Versorgungszentrums gelungen, weiteren Ärzt*innen in Babenhausen die Möglichkeit zur Ansiedelung zu geben. Mit großem Engagement und Herz treibt er den Ausbau des medizinischen Standorts auf dem Gelände der ehemaligen Michelsbräu voran. Ab 01.01.2021 wird er auch die Patient*innen der Hausarztpraxis Dr. Seib übernehmen.

An dieser positiven Entwicklung im Bereich ärztliche Versorgung ist auch die Firma ASD Concepts maßgeblich beteiligt, die seit 2013 vom Magistrat der Stadt Babenhausen mit der Verbesserung der Gesundheitsversorgung beauftragt ist.

Allen neuen Ärzt*innen wünschen wir einen guten Start in Babenhausen und freuen uns, dass sie zur Gesundheitsversorgung unserer Bürger*innen beitragen.

Bedanken möchten wir uns bei Herrn Dr. Backhaus und Herrn Dr. Seib für ihre langjährige Tätigkeit zum Wohl unserer Bürger*innen. Sie haben die hausärztliche Versorgung über Jahrzehnte geprägt. Beide haben sich im Gesundheitsforum engagiert und mitgestaltet. Wir wünschen für die Zukunft alles erdenklich Gute.

Neues aus den Arbeitsgruppen
In den Arbeitsgruppen (AG) des Gesundheitsforums werden spezielle Themen bearbeitet und Projekte umgesetzt. Zusätzlich zu den bestehenden AGs „Gesundheitsmesse“ und „Prävention für Kinder“, die z.B. das Programm „Fit for Kids“ in Zusammenarbeit mit dem TV Babenhausen in den Kindertagesstätten einführte, wurde in 2020 die AG „Gesund altern“ etabliert. In dieser AG arbeiten die Teilnehmenden an verschiedenen Themenstellungen, die ein gesundes Altern ermöglichen sollen. Derzeit wird über Maßnahmen zur Unterstützung von pflegenden Angehörigen gesprochen.

Das Gesundheitskonzept wird seitens der Stadt Babenhausen vom Fachbereich Soziales & Familie begleitet. Weitere Informationen finden Sie im Gesundheitsportal www.babenhausen-gesund.de. Hier besteht auch die Möglichkeit, zusätzliche Akteur*innen zu vernetzen. Wenden Sie sich bei Interesse an den Fachbereich V Soziales & Familie, Jessica Elvert-Schumacher, 06073-60281 oder jessica.elvert-schumacher@babenhausen.de.

Finanzielle Förderung für neu qualifizierte Kindertagespflegepersonen

Die Stadt Babenhausen möchte die Ansiedlung von Kindertagespflegepersonen in der Stadt fördern. Dazu hat sie ein Konzept entwickelt, welches die Tagesmütter und Tagesväter besonders in der Anfangszeit und bei Betreuung außerhalb der eigenen Räumlichkeiten finanziell unterstützt.

Nach erfolgreich abgeschlossener Qualifizierung über den Landkreis Darmstadt-Dieburg können in Babenhausen tätige Kindertagespflegepersonen gemäß dem „Konzept für den Ausbau der Kindertagespflege in Babenhausen“ einen Antrag auf Förderung stellen. Auch gibt es auf Antrag für bestehende und neue Mietverträge externer Räumlichkeiten Zuschüsse zur Kaltmiete. Nähere Informationen sind unter https://www.babenhausen.de/de/soziales-familie/kinder-jugendliche/kindertagespflege zu finden oder direkt im Fachbereich Soziales & Familie, Jessica Elvert-Schumacher, 06073-60281 oder jessica.elvert-schumacher@babenhausen.de zu erfragen. Im Jahr 2020 wurden in Babenhausen bereits Kindertagespflegepersonen gefördert.

Um eine Förderung der Stadt Babenhausen zu erhalten, haben Sie die Möglichkeit, im nächsten Jahr die Qualifizierung zu absolvieren. Der Landkreis Darmstadt-Dieburg informiert darüber, dass am 01.03.2021 ein neuer Kurs zur Qualifizierung für angehende Kindertagespflegepersonen starten wird. Dieser ist in eine tätigkeitsvorbereitende Grundqualifizierung und eine tätigkeitsbegleitende Aufbauqualifizierung aufgeteilt. Die Kindertagespflege ist ein pädagogisches Betreuungsangebot für Kinder, das sich besonders durch die Betreuung in Kleingruppen und ihre Familiennähe auszeichnet. Daher eignet sich die Betreuung besonders für Kinder unter drei Jahren. Am 28.01.2021 findet eine Informationsveranstaltung zur Tätigkeit, zu den Inhalten und zur Qualifizierung statt, zu welcher man sich per E-Mail unter kindertagespflege@ladadi.de anmelden kann. Nähere Informationen gibt es außerdem unter www.ladadi.de/kindertagespflege.

Wenn sie sich angesprochen fühlen, in Babenhausen Kinder aus dem Stadtgebiet professionell betreuen möchten und sich für die Qualifizierung als Kindertagespflegeperson des Landkreises Darmstadt-Dieburg interessieren, würde die Stadt sich sehr freuen.

Teil-Lockdown bis zum 10. Januar verlängert

Der Teil-Lockdown mit geschlossenen Restaurants, Museen, Theatern und Freizeiteinrichtungen wird bis zum 10. Januar verlängert. Das haben Bundeskanzlerin Angela Merkel und die Ministerpräsidenten der Länder bei ihren Beratungen am Mittwochabend (02.) beschlossen, wie die CDU-Politikerin im Anschluss mitteilte. “Im Grundsatz bleibt der Zustand, wie er jetzt ist”, sagte Merkel.

Deutschland ist nach Merkels Worten in der Corona-Pandemie noch “sehr weit entfernt” von Zielwerten. Man habe eine sehr hohe Zahl von Todesopfern zu beklagen. Dies zeige, welche Verantwortung Bund und Länder hätten. Erreicht werden solle ein Wert von 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen, bekräftigte Merkel.

Am 4. Januar will die Runde wieder zusammenkommen, um über das weitere Vorgehen zu beraten – ursprünglich waren die Corona-Maßnahmen bis zum 20. Dezember befristet.

Quelle:Hessenschau online

Kolumne vom 03.12.2020

Liebe Bürgerinnen und Bürger,
 
während im politischen Umfeld die Haushaltsberatungen, Corona-Maßnamhen und das Thema Kiesabbau dominieren, stehen wir alle vor einem besonderen Advent. Wir haben nun den ersten Advent hinter uns, viele haben Ihre Häuser, Gärten oder Schreibtische und Arbeitsplätze geschmückt und wir machen auch im familiären Kreis das beste aus der Situation.
Währenddessen bringt neben der Freude über eine zeitnahe Verfügbarkeit von Impfstoffen deren Verteilung zusätzliche Aufgaben mit sich. Denn wie impft man unter Corona-Bedingungen so viele Menschen sicher und effizient? Da braucht es durchdachte Abläufe und Organisationen, das Zusammenwirken von unterschiedlichen Menschen und Einrichtungen. Gemeinsam mit dem Landkreis sind alle Bürgermeister*innen hier in der Informationsschleife, können Gedanken austauschen,Ideen diskutieren und bewerten.
Zu Mobilitätsthemen wie e-Lastenräder-Sharing oder Shuttle-on-demand sind wir schon in der Übergabe-Phase der Amtsgeschäfte, Herr Stadler bringt sich wißbegierig wo möglich bereits ein, das wird sich im Dezember noch häufiger ergeben.
IT-Störungen im Netz unseres Dienstleisters sind am Montag aufgetreten und zeitnah behoben worden. Hier ist für die Digitalisierung noch einiges in Hessen zu regeln. Auch hier sind wir in Abstimmung mit den anderen Kommunen und dem Landkreis unterwegs, auch hier sind derzeit Übergaben durchzuführen.
Im Zweckverband Gruppenwasserwerk wurde der Wirtschaftsplan beschlossen, die Satzung auf neuen Stand gebracht, unsere interkommunale Zusammenarbeit an dieser Stelle funktioniert beispielhaft gut.
In einigen Kitas unterschiedlicher Betreiber ist in Folge der personellen Situation derzeit leider mit Einschränkungen in der Betreuungsmöglichkeit zu rechnen, alle arbeiten ach Kräften daran, möglichst breitgefächert und zuverlässig gute Kinderbetreuung anzubieten, nicht immer gelingt es, unsere Ansprüche vollständig umzusetzen.
Ein letzter Abschied steht noch an, unser hochgeschätzter Ehrenortsvorsteher Sickenhofen – Herr Mahr – ist hochbetagt von uns gegangen. Seine Stimme ist in der Audiothek festgehalten, sein Bericht über die Abholung seines jüdisch-stämmigen Kollegen wird jedem, der ihn gehört hat, in Erinnerung bleiben. Viel hat Herr Mahr in und für Sickenhofen bewegt, ein großer Geist ist von uns gegangen.
Für den zweiten Advent sind keine Märkte, Besuche aus oder in unseren Partnerstädten möglich. Stattdessen wünsche ich uns allen die Chance auf Einkehr und Besinnung auf die frohe Botschaft der Weihnacht. Genießen Sie nach Kräften auch unter diesen Bedingungen die vorweihnachtliche Zeit.
 
 
Adventliche Grüße aus dem Rathaus, bleiben Sie gesund,

 
Ihr Achim Knoke

Wunsch-Weihnachtsbaum Babenhausen 2020 –Ort für Wünsche – Ort für Sorgen – Ort der Solidarität

Die Kinder- und Jugendförderung und das Jugendforum Babenhausen haben die Idee einer Wunschzettelaktion am Weihnachtsbaum am Markt Babenhausen angestoßen.
Dabei werden Wünsche von Kindern und Wunscherfüller sozusagen am Baum zusammengebracht. Eine großartige Idee des Miteinanders und der gegenseitigen Sorge. Eine tolle Aktion! In Zeiten von Corona nochmal mehr. Infos dazu: https://www.jufoe-babenhausen.de/wunschbaumaktion-des-jugendforums/
Das Aktionsbündnis für den Erhalt von Conti greift die Idee des Wunschbaumes auf und ergänzt sie in diesem Jahr auf besondere Weise in der für viele unsicheren lebens- und arbeitsweltlichen Situation.
Weihnachten 2020 steht im Schatten von Corona mit den schon jetzt spürbaren gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Folgen. Da ist die Sorge um die Gesundheit und um die Familie. Etliche bangen Corona-bedingt um ihre Existenz und ihren Arbeitsplatz.
Dem nicht genug: Dazu kommt der harte Kampf um den Erhalt von Continental und die Angst vor massenhaftem Personalabbau.
Es gibt Ängste, Sorgen, Wünsche und vieles bewegt die Menschen in diesem Jahr gerade vor Weihnachten.
Daher soll der Weihnachtsbaum auf dem Marktplatz in Babenhausen in diesem Jahr ein Wunsch-Baum für alle werden:
Ein gemeinsamer Baum für Kinder, Familien und Senioren, für Bürgerinnen und Bürger, für Gewerbetreibende und Unternehmerinnen, für Arbeitnehmerinnen der unterschiedlichen Branchen und auch für all jene, denen das Nötigste im Leben fehlt und die keine Arbeit (mehr) haben. Ein Ort für Sorgen, Ängste, Wünsche…
Das Aktionsbündnis lädt alle Babenhäuser herzlich zur Beteiligung ein. Auch die Conti-Beschäftigten sind in ihrer aktuellen Auseinandersetzung herzlich eingeladen, ihre Anliegen am Baum sichtbar zu machen und zu platzieren.
Und so geht’s:
Am Weihnachtsbaum von Babenhausen, kann jede/r seine/ihre Sorgen und Nöte loswerden. Einfach das eigene Anliegen auf eine Karte schreiben, gerne auch eine Weihnachtskarte verwenden, und mit einer Schnur oder einem Draht am Baum befestigen. Der eigenen Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.
– Alles hat seinen Platz – Wünsche, Nöte aber auch Angebote der Unterstützung.
– Gerne können die Karten, die bereits dort befestigt wurden, gelesen werden.
Was uns als Aktionsbündnis dabei besonders wichtig ist:
– Jeder Wunsch, jedes Anliegen, jede Sorge ist gleich berechtigt und ist gleich wichtig.
– Der Baum will ein Ort sein, der für uns alle steht und zeigt: Niemand ist allein!
– Wir stehen mit dem Baum zusammen, sind eine große Gemeinschaft: Nachbarschaftshilfe, Ehrenamt, Pflege und Betreuung sind wichtige Instrumente, die es zu stärken gilt.
– Als breitaufgestelltes Aktionsbündnis von Kirchen, Vereinen, Wirtschaft, Politik, Gewerkschaft und Einzelpersonen engagieren wir uns mit anderen gemeinsam für ein gutes Zusammenleben in der Krise.
– Wir in Babenhausen schauen aufeinander und kümmern uns.
– Der Weihnachtsbaum in Babenhausen mit den Karten soll dafür ein Symbol sein.
Der Weihnachtsbaum in Babenhausen 2020 ist Ort der Verbundenheit und Solidarität!
Die Karten können ab sofort aufgehängt werden.
Weitere Aktionen folgen…
Infos zum Aktionsbündnis Conti: info@aktionsbuendnis-conti.de
Infos zur Wunschbaumaktion der Kinder- und Jugendförderung: Wunschbaumaktion des Jugendforums – Jugendförderung Babenhausen (jufoe-babenhausen.de)

Öffnungszeiten zwischen den Jahren

Es wird darauf hingewiesen, dass das Rathaus zwischen den Jahren, vom 28.12.2020 bis einschließlich 30.12.2020, geschlossen bleibt.

Ab 04.01.2021 ist das Rathaus wieder mit vorheriger Terminabsprache zu den regulären Zeiten geöffnet.

Aufgrund der geänderter Öffnungszeiten ist vom 28.12.2020 bis 30.12.2020 die Einreichung von Wahlvorschlägen für die Kommunalwahlen 2021, nur nach telefonischer Absprache von 09.00 Uhr – 12.00 Uhr möglich.

Dort sind auch die zur Einreichung der Wahlvorschläge erforderlichen und amtlich vorgeschriebenen Vordrucke erhältlich. Weiterhin stehen diese auch auf der Internetseite des Landes Hessen unter https://wahlen.hessen.de/kommunen/kommunalwahlen/vordrucke-für-parteien-undwählergruppen zum Download zur Verfügung.

22. Änderungsverordnung ab 1. Dezember

Das hessische Corona-Kabinett hat auf Basis der Gespräche der Kanzlerin mit den Länderchefinnen und -chefs die Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie verlängert und in bestimmten Bereichen weitergehende Regelungen getroffen.

Die aktuelle Pressemitteilung haben wir für Sie verlinkt. Hier hinterlegt finden Sie die 22. Änderungsverordnung zur Bekämpfung des Corona-Virus, die am 1. Dezember 2020 in Kraft tritt.
 Quelle: Hessische Landesregierung