KV Hessen passt Servicezeiten der COVID-Koordinierungscenter dem aktuellen Bedarf an

Die Hälfte der durch die Kassenärztliche Vereinigung Hessen (KVH) betriebenen COVID-Koordinierungscenter (früher Testcenter) wird ab 1. August montags, mittwochs und freitags für Tests auf SARS-CoV-2 geöffnet sein. Die weiteren Testcenter zusätzlich dienstags und donnerstags, jeweils zwischen 9 und 13 Uhr. Der Vorstand der KVH reagiert damit auf die vergleichsweise entspannte Infektionslage in Hessen sowie den aktuell geringeren Bedarf an Tests. Wann welches der Testcenter geöffnet ist, steht in der Pressemitteilung. 

Dazu erklärten die Vorstandvorsitzenden der KV Hessen, Frank Dastych und Dr. Eckhard Starke, heute in Frankfurt: „Erfreulicherweise lässt die aktuelle Infektionslage die Reduzierung der Öffnungszeiten zu, so dass wir dies im Moment für richtig halten. Ressourcen bereitzuhalten, die derzeit nicht benötigt werden, ist nicht sinnvoll. Allerdings sind wir schnell in der Lage, uns mit unseren Strukturen einer ggf. wieder verschärften Situation anzupassen, sollte dies nötig sein. Zu-dem führen ja mittlerweile auch viele Niedergelassene in ihren Praxen Tests durch. Sollten sich die Gesundheitsminister der Länder mit dem Bund auf wie auch immer geartete strukturierte Routinetests bei Urlaubsrückkehrern verstän-digen, sehen wir dafür Land und Öffentlichen Gesundheitsdienst in der Pflicht.“

Die ganze Pressemitteilung der KV Hessen lesen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.