Kolumne vom 16.07.2020

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

die Nachwehen des Gerangels um die Regelungen zum Bußgeldkatalog haben unsere IT beschäftigt, alle daraus entstehenden technischen Herausforderungen sind bewältigt. Das System regelt nun wieder nach aktueller Gesetzeslage, unsere Bescheide bleiben gültig.

Im Schwimmbad hat der Getränkeautomat seinen Platz gefunden, für kalte Erfrischungen ist also gesorgt. Der Rasen strahlt in sattem Grün. Im LaDaDi wird bis auf wenige Ausnahmen mit dem Buchungssystem ähnlich verfahren wie bei uns. Die Adresserfasssung und die Kontaktminimierung greifen, bei schönem Wetter steht das Schwimmbad für Sie bereit. Karten gibt es über https://schwimmbad.babenhausen.de. Kinder unter 6 Jahren können in Begleitung einer erwachsenen Person umsonst ins Bad.

Konstruktive Gespräche haben zur Stellplatzsatzung stattgefunden. Viele Fragen konnten geklärt werden, die meisten offenen Fragen führen zu Konsens, verbliebende unterschiedliche Standpunkte werden dann in der politischen Diskussion demokratisch entschieden.

Am Samstag gab es dann einen Einsatz für unsere Feuerwehr am Haselsee, eine Uferböschung war einige Meter abgerutscht, diese Stelle wurde abgesichert, bis das Bergbauamt zur Stelle war. Inzwischen können sowohl Personen- wie auch Güterzüge wieder fahren. Die vorgeschriebenen Abstände werden nicht nur eng eingehalten, sondern mehr als verdoppelt.

Im Bereich des Online-Zugangs-Gesetzes hat es klärende Gespräche gegeben, wie Interkommunale Zusammenarbeit stattfinden kann und auch von Seiten des Landes gefördert wird. Hier machen wir uns gemeinsam auf den Weg und stehen mit an der Spitze der Bewegung. So kann unsere Lösung zur Schwimmbadbuchung von anderen Kommunen in ganz Hessen übernommen werden. Während viele in der Eile auf kommerzielle aber auch teure Anbieter gesetzt haben, wurde in Babenhausen Basisarbeit geleistet.

Gute Nachrichten gibt es auch von der entega. Unser lokaler Energie- und Kommunikationsversorger ist nicht nur mit verschiedenen Projekten hochinnovativ unterwegs, auch im Basisgeschäft genießen wir eine hohe Qualität. Der Mittelwert zu Stromausfällen beträgt nur die Hälfte des bundesweiten Durchschnitts. Wie wichtig eine kontinuierliche Stromversorgung ist, haben wir bei dem Ausfall in der jüngsten Vergangenheit am eigenen Leib erfahren.

In England wird die recht rudimentäre Maskenpflicht endlich ausgeweitet, nachdem Höchstzahlen bei Infektion und Todesfällen in Europa aus dem Königreich zu vermelden sind. Hier hat sich unser Ansatz bewährt, lieber scharf zu bremsen als Menschenleben und Gesundheit zu gefährden. Bleiben Sie bitte vorsichtig.

Sommerliche Grüße aus dem Rathaus, bleiben Sie gesund, gelassen und kreativ,

Ihr Achim Knoke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.