Azur GmbH öffnet am 23. April wieder

Auch die Azur GmbH öffnet am Donnerstag (23.04.20) wieder für alle Kundinnen und Kunden. Hier wird gebeten, bei Anlieferung größerer Elektrogeräte mit maximal zwei Personen zu kommen. Die Geräte müssen selbst ausgeladen werden. Weiterhin muss auch hier ein Mindestabstand von 1,5 Metern zwischen den Kunden und dem Personal eingehalten werden und sofern möglich, eine Alltagsmaske getragen werden. Da für den Verkauf aktuell nur wenige Geräte bereit stehen, wird empfohlen, vorher die Azur GmbH telefonisch zu kontaktieren, ob von der gewünschten Geräteart Produkte vorhanden sind. Bei Reparaturen ist auch eine telefonische Voranmeldung unter der 06151 / 94520 notwendig.

Soforthilfe für Vereine geplant

Das Land Hessen startet jetzt mit einem neuen Förderprogramm „Weiterführung der Vereins- und Kulturarbeit“, um die finanziellen Folgen der Corona-Pandemie für die hessische Vereins- und Kulturlandschaft abzufedern. Je nach Situation des einzelnen Vereins kann dieser bis zu 10.000 Euro finanzielle Unterstützung beantragen.

Alle ehrenamtlichen Bereiche sind von den notwendig gewordenen Einschränkungen zur Bekämpfung der Corona-Virus-Pandemie betroffen: zum Beispiel Sportvereine, Theater, Tierschutzinitiativen, Hospizdienste oder Nachbarschaftshilfen. Die finanziellen Auswirkungen der Corona-Virus-Pandemie auf gemeinnützige Vereine sind teilweise erheblich und können schnell existenzbedrohend werden, weil Vereine aufgrund des Vereins- und Steuerrechts nicht wie etwa Kapitalgesellschaften Rücklagen bilden, auf die sie in Krisenzeiten zurückgreifen können. Das Programm dient zur Abwendung dieser pandemiebedingten existenzbedrohlichen Engpässe im ideellen Bereich, das heißt es geht hier um die klassische Vereinsarbeit.

Laut der entsprechenden Richtlinie können Mittel beantragt werden, beispielsweise für

  • Nachwuchsarbeit
  • Mieten / Betriebskosten (Wasser, Strom, weitere Nebenkosten)
  • Instandhaltungen
  • Kosten für bereits in Auftrag gegebene und durch die Pandemie abgesagten Projekte (Storno- und Reisekosten, Ausfallhonorare, Werbung, Sachkosten o.ä.)

Diese Mittel können ab 1. Mai  beim fachlich zuständigen Ministerium beantragt werden. Der Antrag ist online abrufbar. Dabei ist zu beachten, dass finanzielle Notlagen, die bereits vor dem 11. März bestanden haben, davon nicht abgedeckt werden.

Quelle: https://www.hessen.de/presse/pressemitteilung/foerderprogramm-zur-weiterfuehrung-der-vereins-und-kulturarbeit

Weitere Onlinesprechstunde mit dem Bürgermeister

Da das Rathaus leider noch geschlossen ist möchten wir die Onlinesprechstunde, mit Bürgermeister Joachim Knoke, für die Bürger*innen fortführen. Die nächste Sprechstunde ist für Donnerstag, 23.04.20 um 18.00 Uhr geplant.

Um an der Sprechstunde teilzunehmen zu können, benötigen Sie nur ein Endgerät mit Netzverbindung und Ton. Auch ein Mikrofon und Kamera kann nicht schaden. Es gibt aber auch die Möglichkeit seine Frage im Chat zustellen.

Auf Datenschutz wird wert gelegt, Sie müssen nichts installieren, einfach nur auf die Plattform http://www.b-netz.de gehen, Fragen stellen, zuhören, mitmachen.

Recyclinghof öffnet wieder für den Publikumsverkehr

Ab Donnerstag, den 23.04.20 wird der Recyclinghof der Stadt Babenhausen wieder für den Publikumsverkehr geöffnet. Durch die anhaltende Corona-Pandemie musste der Recyclinghof, zum Schutz unserer Mitarbeiter und der Bürger*innen geschlossen werden. Da sich, durch die fünfwöchige Schließung bei vielen Menschen einiges an Unrat angesammelt hat, werden in den nächsten beiden Wochen die Öffnungszeiten, wie folgt erweitert:

KW 17:

Donnerstag, 23.04.20: 08:00 – 12:00 Uhr sowie 13:00 – 18:00 Uhr

Freitag, 24.04.20: 08:00 – 12:00 Uhr

Samstag, 25.04.20: 09:00 – 14:00 Uhr

KW 18:

Montag, 27.04.20 – Donnerstag, 30.04.20: 08:00 – 12:00 Uhr

Montag, 27.04.20 – Mittwoch, 29.04.20: 13:00 – 16:00 Uhr

Donnerstag, 30.04.20: 13:00 18:00 Uhr

Samstag, 02.05.20: 09:00 – 14:00 Uhr

Geplant ist ab der KW 19 wieder zu den regulären Öffnungszeiten (Donnerstag, 14:00 – 18:00 Uhr; Samstag, 09:00 – 14:00 Uhr) zurückzukehren. Sollte es dazu Änderungen geben, werden diese rechtzeitig bekanntgeben.

Zu Ihrem und zum Schutz unserer Mitarbeiter werden Hinweisschilder und Abstandsmarkierungen angebracht, weiterhin werden jeweils nur eine begrenzte Anzahl von Personen auf das Gelände gelassen. Aus diesem Grund kann es zu längeren Wartezeiten kommen, wir bitten Sie also Zeit und Geduld mitzubringen oder zu einem späteren Zeitpunkt nochmal vorbei zu schauen.

Weiterhin bitten wir Sie, die Anweisungen unserer Mitarbeiter zu befolgen und sich an die allgemeinen Hygienevorschriften (2 Meter Abstand, Husten- und Niesetikette etc.) zuhalten. Sollten Sie eine Schutzmaske besitzen, bitten wir Sie, diese zutragen.

Wir danken für Ihr Verständnis.

Kolumne vom 16.04.2020

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

ein Osterfest, dass uns allen in Erinnerung bleiben wird, liegt hinter uns. Vollgas gibt die Natur, die Kirschblüte ist eine gute Woche früher dran als im letzten Jahr. Sonst schien alles in Zeitlupe oder gar nicht abzulaufen. Leere Kirchen, leere Straßen, keine Familienzusammenkünfte prägten das Wochenende. Von kleinen Ausnahmen abgesehen war auch unsere Stadt vernünftig, Ordnungsamt und Polizei mussten wenig eingreifen.

Die Folge: Die Maßnahmen haben eine explosionsartige Ausbreitung des Virus vorerst verhindert. Zwar steigen die Zahlen weiter, aber bislang hat unser Gesundheitssystem – zeitnah und professionell vorbereitet – noch Reserven. Während ich diese Zeilen schreibe, bereiten sich Bundes- und Landesregierungen auf die Diskussion der weiteren Schritte vor. Unsere Partnerstadt Bouxwiller hat von französischen Präsidenten schon eine Richtungsentscheidung erhalten, unseren Freunden geht es den Umständen entsprechend gut. Auch in Lichtentanne ist Stand heute die Lage unter Kontrolle.

Außer Kontrolle waren wohl einige Chaoten, die nichts besseres mit Ihrer Zeit anzufangen wussten, als im Sophie-Kehl-Haus zu randalieren. Einbruch, Sachbeschädigung und mutwillige Beschädigung des bereits für den Umzug eingepackten Interieurs der Kita sind zu vermelden. Wie peinlich ist dieses Verhalten einiger weniger wohl für deren Familien und Nachbarn? Wir haben jedenfalls kurzfristig die bereits gepackten und die wieder eingepackten Materialien in Sicherheit gebracht, bis Sie in der Martin-Luther-Straße wieder ausgepackt werden können, dort sind finale Malerarbeiten im Gange.

Im Schwimmbad tut sich einiges. Zusätzlich zu den notwenigen Schritten, um aus dem Winterschlaf in den Sommerbetrieb zu wechseln, sind Überprüfungen erforderlich, die Becken müssen gereinigt und befüllt werden, damit kein Druck durch das Grundwasser ohne Gegengewicht Schaden erzeugt, die Grünanalgen sind zu pflegen. Ob pünktlich zum Muttertag eröffnet werden kann, steht noch nicht fest. Wir stehen in den Startlöchern, können bei späterer Öffnung auch länger offenlassen. Es sind noch einige Fragen zu klären, allerdings ist, wenn der Sommer 2020 denen in 2018/19 nacheifert, die Menschen Ihre Urlaube verschoben oder abgesagt haben, mit einer hohen Nachfrage zu rechnen, zumal Groß-Umstadt wegen Bauarbeiten auch erst in der zweiten Saisonhälfte öffnen wollte. Die Grundpflege und Wartung muss aber unabhängig vom Eröffnungstermin durchgeführt werden.

Anders als beispielsweise in Cambridge, England wird bei uns der Müll immer noch pünktlich abgeholt. Während am Dienstagmorgen unsere Müllautos den Biomüll abholen, setzt

man dort die Müllabholung von jetzt auf gleich aus. Womit die Kompostieranlagen dann betrieben werden, die einen konstanten Durchlauf von Material brauchen, bleibt offen.

In Stadt und Landkreis arbeiten wir allen gemeinsam daran, die Infrastruktur und den Betrieb für Sie alle bestmöglich aufrecht zu erhalten. Wenn Sie dabei unterstützen möchten, lade ich Sie herzlich ein, zu Ihrem nächsten Spaziergang durch unsere Gemarkung einfach mal einen Müllbeutel mitzunehmen. Wenn jeder nur einen Sack Unrat oder Plastik vom Wald- und Feldrand aufnimmt, ist unsere Heimat gleich ein ganzes Stück schöner.

Viele Grüße aus dem Rathaus, bleiben Sie gesund, gelassen und kreativ,

Ihr Achim Knoke

Stadtverwaltung Babenhausen auf www.hessen-helfen.de

Die Stadtverwaltung Babenhausen ist nun auch auf der Plattform www.hessen-helfen.de zu finden.

Hessen-helfen ist, unteranderen, eine Initiative des Landes Hessen, des HR3, der Hessenschau und des VRM und dient der Vernetzung zwischen Menschen, die helfen wollen und Menschen die Unterstützung brauchen. Von Nachbarschafthilfe, wie einkaufen, Hunde ausführen etc. bis zur Mitarbeit in Landwirtschaft finden hier Helfer*innen und Hilfesuchende zusammen.

Blutspende-Termine in Roßdorf & Dieburg (20.-24. April)

Auch in Zeiten von Corona werden Blutkonserven in Krankenhäusern und Notfallmedizin benötigt. Die Blutspende des DRK ist die derzeit einzige in Südhessen und findet vom 20. bis 24. April in der Rehberghalle in Roßdorf (Ringstraße 61) statt. Die Aktion findet wird von besonders geschultem Personal durchgeführt und findet unter den höchsten Hygiene- und Sicherheitsstandards statt. Für die verschärften Sicherheitsmaßnahmen vor Ort wird um Verständnis gebeten – nähere Informationen dazu enthält der angehängte Flyer. Blutspende-Termine finden zwischen 13 Uhr und 18 Uhr statt. Ohne Terminreservierung ist eine Spende leider nicht möglich:

Terminvergabe für Roßdorf

Terminvergabe für Dieburg