Wenn Krise auch zu Hause herrscht

Das Leben nimmt keine Rücksicht auf das Corona Virus – es entwickelt sich. Doch Existenzängste, häusliche Isolation und das Zusammenleben auf engstem Raum ziehen bisweilen weitere Krisen nach sich. Bereits am Anfang der Pandemie befürchteten Fachleute eine Zunahme von Missbrauchsfällen und häuslicher Gewalt. Der Landkreis Darmstadt-Dieburg bietet verschiedene Hilfsangebote, die kostenlos und diskret helfen, Krisen abzuwenden oder Schlimmeres zu verhindern. Viele Beratungsangebote verschieben sich dabei ins Digitale. Weitere Details finden Sie im Artikel der Frankfurter Rundschau (https://www.fr.de/rhein-main/darmstadt/darmstadt-ort28564/zulauf-erziehungsberatung-kreis-darmstadt-13642950.html) und unter folgenden Kontakten:

  1. Die drei #LaDaDi-Beratungsstellen für Eltern, Kinder und Jugendliche ist hier erreichbar: https://www.ladadi.de/gesellschaft-soziales/familie-kinder-und-jugend/erziehungsberatung.html
  2. Kontakte zu Familienhebammen und frühen Hilfen im #LaDaDi können hier hergestellt werden: https://www.ladadi.de/gesellschaft-soziales/familie-kinder-und-jugend/fruehe-hilfen.html
  3. Bei Fragen zu Telefonkonferenzen für getrennte Eltern erfolgt der Kontakt telefonisch über die Beratungsstelle Groß-Umstadt: 06078-931328
  4. Die Bundesweite Beratung für Jugendliche und Erwachsene per Forum, Telefon, Mail oder Chat ist hier zu finden. https://www.bke.de/073-6CC-D79-335/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.