Kolumne vom 27.02.2020

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

Rosenmontag: Erst Sturm, dann der Vorfall in Volkmarsen, nachdem die furchtbare Tat in Hanau uns erschüttert hat, scheint keine Ruhe einzukehren. Mit dem Aschermittwoch sollte zumindest mit der Fastenzeit alles etwas bedächtiger werden. Bis dahin hoffen wir auf einen friedvollen und ablenkenden Umzug in unserer Stadt.

Im Haupt- und Finanzausschuss wurde der Weg für einen Beschluss zum Haushalt freigemacht, der Anfang März in der Stadtverordnetenversammlung gefasst werden könnte.

Wichtige weitere Themen der vergangenen Woche waren die aktuellen Tätigkeiten zum Online-Zugangsgesetz. Hier sind wir in einer Spezialistengruppe mit weiteren Experten der Landkreiskommunen in enger Abstimmung. Auch Bauentwicklungen und deren Folgen im Bereich der Kita-Plätze und der Nahversorgung bleiben in Arbeit und waren in Gesprächsrunden Thema.

Der Baumbestand, respektive die Pflege desselben auch im Hinblick auf die Stürme halten uns auf Trab. Im Naturschutzbereich beschäftigt uns außerdem der Biber mit seinen Aktivitäten. Eine Studie der Universität Exeter hat den positiven Einfluss der Rückkehr der Biber auf die Renaturierung und Artenvielfalt im Fluss untersucht.

Auf Trab halten uns auch die Brandschutzthemen in den im kommunalen Besitz verbleibenden Immobilien wie auch der Verkauf anderer. Im Bauausschuss wurde die Schwierigkeit des Verkaufs der alten Schule Sickenhofen dargelegt. Hier ist sowohl eine nicht ganz einfache Grundstücksteilung ebenso in Vorbereitung, wie die Änderung des Bebauungsplanes, der als Zweck noch den Schulbetrieb beinhaltet und Festsetzungen trifft, die nach der Grundstücksteilung mit Abstandsflächen und öffentlichen Flächen für die Bushaltestelle angepasst werden müssen.

Währenddessen wird mit viel Aufwand an den letzten Papieren zum Bebauungsplan Kaisergärten weitergearbeitet, um diesen in einer final abgestimmten und möglichst alle Fakten berücksichtigen Version zur Offenlage zu bringen.

In die Zukunft gewandt ist der Neubau der Westringbrücke vergangene Woche beauftragt worden, und Straßensanierung sowohl in Sickenhofen wie auch in der Ziegelhüttenstraße werden vorbereitet.

Viele Grüße aus dem Rathaus,

Ihr Achim Knoke

Dieser Beitrag wurde unter Kolumne veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.