Kolumne vom 24.10.2019

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

gestatten sie einen erneuten Hinweis auf die Zeitumstellung am Wochenende. Wie die Gartenmöbel, die wir im Frühjahr vorholen und im Herbst zurückbringen, so auch die Uhren zurückstellen, eine Stunde länger schlafen.

Pünktlich und schnell waren unsere Feuerwehrleute, die am Dienstagmorgen gleich zwei Einsätze abgewickelt haben. Auch gegen die Zeit gelaufen sind die Teilnehmer des Charity Walks der Ahmadiyya Gemeinde, die unserer Kinder- und Jugendförderung mit einer Spende von 500,- Euro erneut unter die Arme greifen, vielen Dank allen, die auf die eine oder andere Weise den Kampf gegen die Uhr angetreten haben.

Neben den Diskussionen um den Haushalt 2020 beschäftigen gerade diverse Bauleitplanverfahren das Rathaus, ein Zeichen, dass sich in Babenhausen einiges entwickelt. Angesichts der vielen Projekte und der begrenzten Anzahl schaffender Hände dauern einige leider auch etwas länger, zumal fristgebundene Anfragen der Bauaufsicht und anderer übergeordneter Behörden auch bearbeitet werden müssen.

Dann freuen wir uns im Rathaus über „Nachwuchs“, zum einen über befristete Stellenbesetzungen von KollegInnen in Elternzeit, wie auch über Neugeborene.

Entwicklung in eine ganz falsche Richtung zumindest aus Sicht unserer Stadt ist der angekündigte Kurs von Continental. Unsere Freunde und Nachbarn, die im Zeichen des Hengstes dort arbeiten, verdienen unsere Solidarität und Unterstützung zum Erhalt der Arbeitsplätze. Seit Jahrzehnten kommt aus dem Norden Babenhausens Innovation, und das sollte auch weiterhin möglich sein.

Mit der Interims-Kita in den Kaisergärten geht es mit großen Schritten vorwärts und auch die Wald-Kita in Harpertshausen ist auf dem Gleis. Vorbehaltlich der noch im Dienstgang befindlichen Baugenehmigung, die in den letzten Zügen liegt, hat das Jugendamt nach einer Besichtigung vor Ort eine klare Bereitschaft zur Betriebserlaubnis signalisiert. Ich freue mich sehr, dass wir hier gemeinsam erfolgreich unterwegs sind.

Viele Grüße aus dem Rathaus

Ihr Achim Knoke

Dieser Beitrag wurde unter Kolumne veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.