Kolume vom 23.05.2019

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

mein Urlaub ist nun bereits ein knappe Woche vorüber und im Rathaus gab es jede Menge spanender Themen und Termine. Gleich zu Beginn der Woche fand die jährliche Personal- und Dienstversammlung der städtischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter statt. Dabei ging es bei einem Tagesordnungspunkt um die Umsetzung des Onlinezugangsgesetz, das ab 2022 alle Behörden zur elektronischen Bereitstellung von Verwaltungsleistungen verpflichtet und somit die Digitalisierung in Deutschland weiter voranbringt. Zwar setzen wir in einigen Verfahren zum Beispiel bei den Anmeldungen zu den Ferienspielen bereits auf die elektronische Variante, doch gibt es auch bei uns noch jede Menge Luft nach oben bis das Babenhäuser Rathaus komplett in der digitalen Welt angekommen ist.

Bleiben wir in der digitalen Welt. Der Babenhäuser Hobbyfilmer Horst Günther hat den Klick des Monats vom Offenen Kanal Offenbach Frankfurt (MOK) für seinen Beitrag „Ein Werksbesuch bei der Firma Continental in Babenhausen“ erhalten. Demnach hat er mit seinem Beitrag die meisten Zuschauer erreicht. Unter dem Link https://www.mediathek-hessen.de/medienview_19118_Horst-G%C3%BCnther-OK-Rhein-Main-Ein-Werksbesuch-bei-der-Firma-Continental-in-Babenhausen.html können Sie sich den Film gerne anschauen.

Auch beim Thema Kinderbetreuung geht es voran, so wurde die letzte Änderung des Bauantrages für die Ev. Kita fertiggestellt und nun warten wir nur noch auf die Genehmigung der Bauaufsicht in Darmstadt. Grund für den Änderungsantrag war die Andienung der Versorgungsleitungen für das Gebäude, da diese nur bis zur Außenkante des Bauwerks von den Versorgungsträgern verlegt werden. Weiterhin gab es in der vergangenen Woche einen Termin zum Thema Waldkindertagesstätte in Harpertshausen. Alle Beteiligten haben sich die Möglichkeiten vor Ort angeschaut und einen sehr positiven Eindruck gewonnen. Somit hoffen wir, dass dieses Projekt auch bald an den Start gehen kann. 

Ein weiteres Projekt, das aus einer Kooperation zwischen dem Kinder- und Jungendverein Pleißental e.V. sowie der Kinder- und Jugendförderungen Roßdorf und Babenhausen besteht, eröffnete seine Kunstausstellung zum Thema „Lieblingsorte“. Die feierliche Vernissage fand im Hof der Burg Schönfels, Lichtentanne statt. Die Exponate wurden von Kindern und Jugendlichen aus allen drei Gemeinden gestaltet. So stellten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Babenhausen Fotografien aus, die Roßdörfer zeigten Graffiti im Streetart Style und die Beiträge aus Lichtentanne lebten ihre Ideen zum Ausstellungsthema in Form von Malerei, Fotografie, Graffiti und Lyrik aus.

So wurden die partnerschaftlichen Beziehungen mit Blick in die Zukunft intensiviert und finden hoffentlich ihren Weg in die nächste Generation.

Zum Schluss kann ich noch berichten das am 21.05.19 das KWIS (Kommunales Wirtschaftsinformationssystem) -Anwendertreffen in Babenhausen stattfand. Wir konnten zu diesem Termin Wirtschaftsförderer aus ganz Deutschland begrüßen, die neben dem fachspezifischen Austausch auch eine Stadtführung durch die Altstadt unternahmen.

Ihr

Achim Knoke

Dieser Beitrag wurde unter Kolumne veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.