Kolumne vom 22.11.2018

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

ob bereits geplant oder spontan, wenn Sie zum Jahresende verreisen, sollten Sie jetzt einen Blick in Ihre amtlichen Dokumente werfen. Im letzten Quartal dieses Jahres  laufen 191 Personalausweise und 66 Reisepässe ab. Erneuern Sie bei Bedarf in Ruhe vor der Adventszeit Ihre Ausweisdokumente, ein kurzer Blick sollte genügen.

Das Sponsoring für unsere Neuauflage des Kinderstadtplans wird gerade in trockene Tücher gelegt. Viele lokale Unternehmen ermöglichen die aktualisierte Version mit Werbung. Der Kinderstadtplan dient nicht nur dem Tourismus, sondern findet auch Verwendung im Schulunterricht, um das heimatkundliche Wissen schon früh zu fördern.

Vorlesewochen mit Aktionen in den Kindergärten und der Bücherei sind im Gange. Kinder, denen vorgelesen wird, lernen Lesen und Sprechen leichter, diese wichtige und sehr schöne Interaktion mit den Kindern sollte man sich nicht entgehen lassen. Und bei aller Professionalität kann kein Hörbuch das Erlebnis der Kinder ersetzen, wenn Mama, Papa, Oma oder Opa plötzlich zum Räuber Hotzenplotz, Pippi Langstrumpf oder Lukas, dem Lokomotivführer werden. Schöne Erinnerungen an die Kindheit sind auch mit solchen Nachmittagen verbunden, an denen die Familie im Warmen zusammensitzt, während es draußen kalt und ungemütlich daher bläst.

Andere Erinnerungen haben wir am Volkstrauertag erneuert. Wir gedachten den Opfern von Gewalt und Krieg, um gestärkt den Kampf gegen Egoismus, Nationalismus und die vielen Quellen von Gewalt und Krieg zu bestehen.

Doch auch an diesem Wochenende des Gedenkens haben uns Theatervorführungen und schöne Zusammenkünfte in Lachen und Freundschaft einander nähergebracht.

Abrücken möchte man dann doch wieder von den Zeitgenossen, die ohne jede Konsequenz die Hinterlassenschaften ihres Hundes direkt auf der Eingangsmatte erst dulden, und dann auch noch ohne Beseitigung das Weite suchen, ein solcher Charakter verdient die Bezeichnung gar nicht.

 

Herbstliche Grüße aus dem Rathaus

Ihr Achim Knoke

Dieser Beitrag wurde unter Kolumne veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.