Kolumne vom 15.11.2018

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

bei Regen von „Glück mit dem Wetter“ zu schreiben, erscheint zunächst widersinnig. Doch der langsame kontinuierliche Niederschlag kann vom Boden gut aufgenommen werden, anders als die reißenden Wassermassen in Norditalien in der jüngsten Vergangenheit.

“Ehrlich” könnte das Wort der Woche sein. Eine verlorene Geldbörse fand über eine Telefonnummer im Inneren schnell den Weg zurück zum Besitzer, noch bevor Karten gesperrt oder neue Ausweisdokumente beantragt werden mussten. Rechtschaffene Bürger als Aushängeschild unserer Stadt, das motiviert zusätzlich alle Mitarbeiter im Rathaus.

Und Motivation ist an vielen Stellen wahrzunehmen, ob die große Begeisterung und Treue zur Mannschaft (oder Frauschaft?) der Tischtennisdamen in Langstadt, die in meiner alten Heimat zum Spieltag mit Begleitern antraten, ob die Ausrichtung der Seniorennachmittage und die vielen Veranstaltungen und Mitgliederversammlungen in der Vereinswelt und unseren freiwilligen Feuerwehren, es ist was los in allen Stadtteilen. Und mit dem 11.11. starten die Narren in die fünfte Jahreszeit, nachdem zum Martinstag die Laternenumzüge dem närrischen Treiben vorweg gingen.

In der Verwaltung beschäftigen wir uns unter anderen mit dem ÖPNV, mit der weiteren Digitalisierung unter anderem auch der Anmeldung für die Ferienspiele 2019, aber auch eine vermehrte Unterbringung von Obdachlosen bringt die Jahreszeit mit sich. Tagesgeschäft in Grundstücksangelegenheiten und Wirtschaftsförderung, aber auch interkommunale Zusammenarbeit und Erfahrungsaustausch bei verschiedenen IT-Themen waren in der vergangenen Woche auf der Agenda. Und natürlich sind die Tagungen der politischen Gremien vorzubereiten und zu begleiten.

Eine schnelle Lösung haben wir gefunden zu einem weiteren Problem mit einem Feuerwehrauto aus dem Jahre 1986, das uns unerwartet und etwas vor dem geplanten Austausch im Stich gelassen hat. Hier kann ein kurzfristig verfügbares und auch für uns bezahlbares Vorführfahrzeug eine Lücke im Brandschutz schließen.

Und auch das Stadtarchiv, das als Pflichtaufgabe der Stadt einen wichtigen Beitrag leistet zu Identität und Bewahrung unserer Historie aller Stadtteile bedarf einer Betrachtung unter den aktuellen Neuerungen, von Gesetzgebung bis zur Digitalisierung.

Herbstliche Grüße aus dem Rathaus

Ihr Achim Knoke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.