Kolumne vom 01.02.2018

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

nach einem weiteren närrischen Wochenende geht es über die Technik in die Tierwelt und zurück zum Menschen. Immer noch sammeln wir im Rathaus ausgediente Mobiltelefone und unterstützen damit zum einen das Recycling wertvoller Rohstoffe, helfen zum anderen dem Schutz der bedrohten Gorillas. Die Zoologische Gesellschaft Frankfurt steht hinter dieser Initiative.

Schutz ganz anderer Art ist leider vor Ort für unsere Vierbeiner erforderlich. In der Gemarkung Harreshausen hat ein Unbekannter Giftköder ausgelegt, denen bereits drei Hunde zum Opfer gefallen sind. Bitte lassen Sie beim Spaziergang Vorsicht walten. Das unkontrollierte Einbringen von Giftstoffen ist nicht nur strafbar und feige, es kann auch zum Bumerang werden, wenn die Gifte zurück in unsere Nahrungskette gelangen, denn nicht nur der beste Freund des Menschen, auch Wildtiere können diese Stoffe aufnehmen.

Trotz fast aprilhafter Wetterlage nutzen die Kollegen vom Bauhof die Zeit für die notwendigen Baumpflegemaßnahmen. Diese müssen bis Ende Februar abgeschlossen sein, die Zeit wird knapp. Gefahrenstellen an öffentlichen Wegen, Bänken und Mülleimern werden behoben. Die defekte Sitzbank am Rotlacheweg wurde Mittwoch gemeldet und war Freitag repariert.

Das Gerüst um das Rathaus steht. Während innen letzte Arbeiten aus der Brandschutzsanierung im Gange sind, wird das Dach bei nächster Gelegenheit gesichert und abgedichtet.

Die vergangenen Regenfälle haben aber auch Schäden im Boden aufgezeigt. Unter dem Stadthallenparkplatz sind Kanäle verstopft, erste Untersuchungen lassen hier größere Reparaturen befürchten. Ein Provisorium wird bis Aschermittwoch halten, wir wollen nicht in das Fastnachtsgeschehen eingreifen, wenn dies vermeidbar ist.

Der Januar hat uns viel schaffen lassen, im Februar geht es hoffentlich gut weiter.

Viele Grüße aus dem Rathaus

 

Ihr Achim Knoke

Dieser Beitrag wurde unter Kolumne veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.