Seite 2 vom 22.06.2017

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

bei den aktuellen Temperaturen gilt es, die Flüssigkeitszufuhr ausreichend zu gestalten. Dabei sind die ganz jungen Semester wie auch die ganz Erfahrenen besonders anfällig gegen das Austrocknen, also bitte Obacht. Bevor aber die Eiswürfel in das Limo-Glas wandern: am besten hilft Wasser, nicht zu kalt, oder wem das zu wenig Geschmack hat, dem sei ein alkoholfreies Weizenbier als Elektrolytlieferant XXL empfohlen. Wenn Sie den Genuss noch an einem unserer Flussläufe mit dem Geräusch spielender Kinder im Hintergrund genießen können, dann ist die Welt in Ordnung.

Langstadt nimmt die letzten Meter unter die Räder zu einem großartigen Festwochenende, das 750 jährige Jubiläum wird prächtig gefeiert, viele haben zu Organisation und Durchführung Stunde um Stunde eingebracht, dafür herzlichen Dank. Und herzlichen Dank nach Sickenhofen, wo bereits am vergangenen Wochenende exzellent für die Gäste gesorgt wurde. Die Jahresmitte ist erreicht, die Tage werden wieder kürzer und wir müssen langsam Abschied nehmen von den leckeren Spargelstangen, die man frischer als bei uns kaum bekommen kann.

Und während diverse Bauprojekte entweder vorbereitet werden, wie grundhafte Straßenerneuerung mit Sanierung von Frischwasser und Kanalleitungen oder einfach gelockertes Pflaster einen neuen Unterbau bekommt wie vor der Brücke am Neuen Weg – es tut sich einiges in unserer schönen Stadt. In allen Stadtteilen sind Projekte in Arbeit, ebenso wie in den Verbindungen zwischen den Stadtteilen. Mit unseren Nachbarn sind wir im Gespräch über die Fahrradanbindungen Richtung Zellhausen und Stockstadt und auch die überregionalen Radwege-Verbindungen sind Thema von Gesprächen.

Unsere Schulabgänger sind aus dem Unterrichtsgeschehen heraus, das Schwimmbad ist bei den Temperaturen schon sehr früh ein Anlaufpunkt. Allen, die die Schulkarriere hinter sich lassen, wünsche ich an dieser Stelle alles Gute und viel Erfolg bei der Verwirklichung der kleinen und großen Träume.

Viele Grüße aus dem  Rathaus.

Ihr

Achim Knoke

Dieser Beitrag wurde unter Kolumne veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.