Seite 2 vom 09.03.2017

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

während es zum Rasenmähen zu früh ist – die Krokusse bevölkern die Fläche – haben wir es doch vor Ende Februar geschafft, einen beträchtlichen Teil der Bäume am Ostheimer Hang zurückzuschneiden. Leider mussten auch einige Bäume gefällt werden. Zwar erleichtert das die Pflege der Sportanlage und gibt einen besseren Blick von außen auf das sportliche Geschehen, schade bleibt es allemal.

Wenn gerade keine Jahreshauptversammlungen oder Neujahrsempfänge eine Anwesenheit benötigen, geht es neben dem Tagesgeschäft derzeit um zwei Themen: Die Hallen in Hergershausen und Sickenhofen, die nach Stadtverordnetenbeschluss geschlossen werden mussten und die Entwicklung der Kaserne. Schaut man 12 Monate zurück, waren auch viele Hallen nicht verfügbar. Noch vor einem Jahr waren Flüchtlinge in einigen Hallen untergebracht. Das muss nun heute nicht mehr sein. Zur Entwicklung des Kasernenareals haben die Stadtverordneten den nächsten Schritt beschlossen, damit wir handlungsfähig sind. Eine breite Mehrheit trägt dieses Projekt.

Auch der beschlossene Haushalt, der nach Einarbeitung der letzten Beschlüsse der Kommunalaufsicht vorgelegt wird, bringt verschiedenste Herausforderungen mit sich. Sobald er genehmigt ist, endet die vorläufige Haushaltsführung, trotzdem werden auf Grund der Sparmaßnahmen viele Dinge nicht mehr oder nicht mehr in gewohntem Umfang durchgeführt werden. Beispielsweise ist in 2017 kein Geld für den Betrieb der Straßenkehrmaschine mehr genehmigt worden.

Am Freitag beteiligen wir uns wieder an der Aktion für Tibet. Die Flagge wird am Rathaus wehen, um an das Schicksal des Staates im Himalaya zu erinnern. Und auch, wenn die Temperaturen es kaum erahnen lassen, sind schon erste Vorbereitungen für die Freibadsaison im Gange, damit die Saison 2017 gut starten kann.

Und dann gibt es vor Ostern noch einen Ort mit magischer Anziehung. Exzellente selbstgemachte Schokoladeneier in den tollsten Geschmacksvariationen locken die Zuckersüchtigen in das eine Café. Das Eiscafé ist auch schon wieder geöffnet und am 01.04. eröffnet das Pfannkuchenhaus in der Bummelgass. Durchhalten, wenn Sie Vorsätze für die Fastenzeit gefasst haben. Bleiben Sie standhaft. Wenn man den Versuchungen ausweicht, sieht man erst, wie viele davon es in Babenhausen gibt.

Ihr

Achim Knoke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.