Seite 2 vom 05.01.2017

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

mit besten Wünschen zum neuen Jahr meldet sich das Rathaus zurück. Zwar war „zwischen den Jahren“das Haus geöffnet und besetzt, allerdings nur in kleiner Belegschaft. Die meisten Schreibtische sind wieder besetzt und der Bauhof hat im Winterdienst bereits morgens die meisten neuralgischen Punkte geräumt und gestreut, dies wird mit Beginn der Schule umso wichtiger. Mit viel Schwung und Elan gehen wir nun an alte und neue Aufgaben. Immer noch sind  illegale Müllentsorgungen, Hinterlassenschaften von Hunden, große Hunde ohne Leine genauso auf der Liste wie der Zustand unserer Brücken und Straßen, doch all das sind lösbare Probleme im Vergleich zu anderen Ecken des Planeten. Wer möchte heute gern Bürgermeister von Aleppo sein? Gegen die dortigen Probleme sind unsere Herausforderungen überschaubar. Doch es sind einige. Die Park & Ride Anlage am Bahnhof Süd, zu der wir uns vertraglich verpflichtet haben, wird in diesem Jahr starten, erhebliche Fördermittel sind bewilligt. Am Ende bekommen wir eine ordentliche Lösung zum Preis eines Provisoriums, weil die Absprachen der Vergangenheit gut für die Stadt waren und sind. Entwicklungen von Gewerbegebieten, der Kaserne, Ertüchtigungen von Straßen und Kanälen, die Kolleginnen und Kollegen sind schon wieder in voller Aktion. Im vergangenen Jahr wurden Weichen gestellt, auf denen wir nun Züge fahren lassen werden. Das Schwimmbad bleibt offen, die Bücherei wird weiter betrieben, aber auch die eingeleiteten Sparmaßnahmen werden sich an einigen Stellen noch deutlicher zeigen. Reinigungsintervalle werden gestreckt, die Reparatur von Straßenlaternen hat sich verzögert, einige werden auch in 2017 nicht oder weniger leuchten.

Damit ist 2017 nun offiziell gestartet. Die Verwaltung hat noch einige Tage Zeit, bis die Narren das Zepter an sich reißen werden, um bis Aschermittwoch am Ruder zu stehen. Trotz Umbau, der Betrieb geht weiter, denn auch die Brandschutzsanierung des Rathauses muss in 2017 anlaufen. Dazu werden intern Archive umgezogen, der Sitzungssaal wird teilweise als Ausweichquartier herhalten, sodass in 2017 einige Sitzungen in anderen Räumlichkeiten stattfinden müssen. Bitte beachten Sie die entsprechenden Einladungen.

Viele Grüße aus dem Rathaus und für 2017 vor allem anderen Gesundheit wünscht

ihr

Achim Knoke

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.