Seite 2 vom 27.10.2016

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

eine stolze Zahl findet sich diese Woche: 1.000.000.000 Kilowattstunden regenerativen Strom hat die Wasserkraftanlage in der Stadtmühle in den letzten Jahren erzeugt. Zu einem sehr frühen Zeitpunkt hat sich die Stadt hier engagiert, um innovativ neue Wege zu gehen. Eine lange Vertragsbindung führt nun bald dazu, dass wir die Anlage zum Restwert übernehmen werden.

Damit einher geht nun auch die Sanierung der Wehranlage an den Wasserläufen der Konfurter Mühle. Am Montag hat das HR-Fernsehen dazu einen Bericht für „Alle Wetter“ gedreht, der noch in der Mediathek verfügbar ist. Eine Wehranlage mal trocken zu bestaunen, lohnt aber auch den Weg hinaus. Die neuen Übergänge, die eigentlich für Wartung und Betrieb gedacht sind, werden breiter sein als vorher, das macht eine Überquerung auf dem Weg von und nach Sickenhofen einfacher, mit dem Rad sollte man sich trotzdem abwechseln.

In Sickenhofen konnte man einen schönen Abend beim Oktoberfest beim SV feiern, bei netter Atmosphäre und gutem Essen war es ein lustiger Abend. Ohne die Speisen der schönen Insel aber voll mit Informationen und Bildern zu Taiwan konnte sich jeder in der alten Stadtmühle zum Vortrag des Heimat und Geschichtsvereins einfinden. Vielleicht ist der Zähler des Generators gerade an diesem Abend auf die neue große Zahl umgesprungen?

Mit großen Zahlen geht es auch am Freitag weiter. Der Tradition entsprechend wird auf dem Marktplatz das hochprozentige angestochen. Wie viele Prozente hat das Bockbier dieses Jahr? Seien Sie dabei und finden Sie es raus. Ob danach im Hanauer Tor, oder bei der Nachkerb in Harpertshausen, oder bei anderen Veranstaltungen in all unseren schönen Ortsteilen. Ich wünsche ein schönes Wochenende ohne Nachwehen der Feierlichkeiten. Vielleicht sind Sie im Basteln von Laternen für den Martinsumzug familiär gebunden? Ich werde mich kurz verabschieden, meine Frau hat Karten für ein Theaterstück ergattert, für das wir uns für einige Tage ins noch innereuropäische Ausland, nach England, begeben. Solange hält unser erster Stadtrat Herr Rupprecht das Tagesgeschäft aufrecht. Ende der Woche haben Sie mich dann schon wieder.

Herbstliche Grüße aus dem Rathaus.

Ihr

Achim

Knoke

Dieser Beitrag wurde unter Seite 2 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.