Seite 2 vom 29.09.2016

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

vergangene Woche war unser schönes Babenhausen Gastgeber für eine Fortbildungsveranstaltung zum Thema „Kindeswohlgefährdung“die endlich auch einmal im Ostkreis angeboten wurde. Die Kinder- und Jugendfürsorge des Landkreises bildet in diesem Bereich Übungsgruppenleiter und in der Jugendarbeit Tätige in diesem wichtigen Thema aus. Für die Jugendleitercard (JuLeiCa) ist die Fortbildung ebenso Pflicht wie für verschiedene Trainer-Lizenzen. Musste ich seinerzeit noch bis hinter Wiesbaden fahren, konnten sich die Teilnehmer nun vor Ort weiterbilden. Die Versorgung der Teilnehmer in der Pause wurde vom Jugendforum übernommen.

Bleiben wir im Bereich der Jugend. Unser Jugendforum hat nicht nur den Schaukasten im Rathauseingang in der Brandgasse neu gestaltet, die Aktionen und Aktivitäten für das kommende Jahr wurden in unserem Treffen zum Gedankenaustausch vorgestellt, eine Rückschau auf die abgeschlossenen Aktionen wie Seniorenhandyworkshop und weitere Veranstaltungen gehört natürlich auch dazu.

Für jung und alt gab es am Wochenende diverse Termine. Ob das Kürbisfest des Ortsverschönerungsvereins Sickenhofen, die Kerb in Langstadt oder das Oktoberfest der Kickers in Hergershausen, es war sicher wieder für jeden etwas dabei.

Der Wasserverband Gersprenz, zu dem wir gehören, ist nicht nur in die Erneuerung der Wehranlage an der Konfurter Mühle involviert. Das derzeit größte Projekt ist eine Baumaßnahme Stromauf hinter Fischbachtal. Dort wird eine Pufferzone gebaut, die auch uns vor Hochwasser schützen soll. Das Projekt liegt kurz vor Ende der Maßnahmen im Budget, obwohl wetterbedingt ein Zeitverzug eingetreten ist.

An den Ufern der Gersprenz kippen immer wieder uneinsichtige Anwohner ihren Grünschnitt auf die Uferböschung. Dies schädigt das Wurzelwerk und schwächt die Uferstruktur erheblich. Eigentlich sollte man annehmen, dass ein direkter Anwohner ein hohes Interesse an einer festen Uferstruktur hat, ist doch sein Grundstück das erste, das in Mitleidenschaft gezogen wird. Da dieser logische Zusammenhang allein aber wohl nicht ausreicht, gibt es für mental wenig agile Nachbarn noch den Griff in die Geldbörse. Die Strafen hier sind beträchtlich, für das Geld kann viel Grünschnitt zum Bauhof gebracht oder eine größere grüne Tonne bestellt werden.

Ob zur Kerb in Harpertshausen, zum Mitgliedernachmittag des Fördervereins der Sozialstation oder zum Besuch des National Danish Performance Team, auch das kommende Wochenende bietet Highlights in unserer gesamten Stadt. Schauen Sie hin und genießen Sie die Angebote Ihrer Heimat. Und genießen Sie den 03. Oktober. Wenn Sie die Nachrichten schauen und all die Krisenherde der Welt betrachten müssen, freuen Sie sich und seien Sie auch etwas stolz darauf, dass unser Land seine Teilung friedlich überwunden hat. Denn das feiern wir am Montag.

Viele Grüße aus dem Rathaus.

Ihr

Achim Knoke

Dieser Beitrag wurde unter Kolumne veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.