Bericht des Bürgermeisters vom 24.03.2016

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

 

die Sonnenstrahlen zum Ende der letzten Arbeitswoche konnten sich zum Ostermarktwochenende nicht durchsetzen, es war kühl aber Gott sei Dank trocken. Das Osterfeuer brannte schön warm und Holz zum Nachlegen ließ die Feier entsprechend lang dauern, auch über das prachtvolle Feuerwerk hinaus.

Unsere Partnerstadt Bouxwiller war wieder mit Stand und Delegation zum Ostermarkt zu Gast und wir werden den Besuch anlässlich einer Ausstellung Babenhäuser Künstler am 02. April erwidern. Wir haben bereits jetzt vereinbart, dass unsere Kollegen vom Bauhof gemeinsam mit den Kollegen aus dem Elsass einen technischen Erfahrungsaustausch zu diversen Fragen starten.

Auch am Samstag zur akademischen Feier anlässlich 125 Jahre Liederkranz Hergershausen beeindruckten die Musiker das Publikum auf hohem Niveau. Der Landrat kommt nun doch sehr im Kreis herum, ein hohes Lob aus seinem Munde zählt da besonders.

Viele Jubilare sind zu vermelden. Spannende Begegnungen zu Goldenen und Diamantenen Hochzeiten und runden Geburtstagen geben Möglichkeit zu intensiven Gesprächen. Aber auch während des Ostermarktes und des Osterfeuers haben mich Bürger zu diversen Themen angesprochen. Diese offenen Begegnungen machen Spaß und geben viele interessante Einblicke.

Zum Wohle unserer Stadt und unserer Bürger sind viele Themen auf der Liste. Momentan beherrschen die Kaserne, der Haushalt, die gesundheitliche Versorgung und Themen rund um die Stadtentwicklung das Tagesgeschäft.

Die Stadtverordneten haben die letzte Sitzung der aktuellen Amtsperiode hinter sich, wenn Sie diese Zeilen lesen. Bereits in der Sitzung im Februar hat der Stadtverordnetenvorsteher aufgezeigt, dass in einer großen Zahl der Entscheidungen die Mehrheiten sehr deutlich waren, wenn nicht sogar einstimmig. Bei den Diskussionen und Wortgefechten wurde in der vergangenen Amtszeit bis auf ganz wenige Ausnahmen sachlich gesprochen, sodass man sich sicher trotz unterschiedlicher Standpunkte in die Augen sehen kann. Allen ehrenamtlich tätigen Mitgliedern, die ihre Freizeit zum Wohl der Stadt einbringen, sich in Sachthemen tief einlesen, sei an dieser Stelle für die Arbeit und Kooperation herzlich gedankt. Denen, die in der neuen Amtsperiode nicht mehr dabei sind, ein herzliches Auf Wiedersehen und denen, die wieder mitarbeiten ein herzliches Willkommen.

Allen Bürgerinnen und Bürgern, zu deren Wohl wir arbeiten, wünsche ich gemeinsam mit allen Kolleginnen und Kollegen ein schönes Osterfest. Ostern ist nicht nur das höchste christliche Fest, sondern auch eine gute Gelegenheit, gemeinsam mit Familie und Freunden zu feiern.

Ein frohes und gesegnetes Osterfest.

Viele Grüße aus Rathaus.

Ihr

Achim Knoke

Dieser Beitrag wurde unter Seite 2 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Gedanken zu „Bericht des Bürgermeisters vom 24.03.2016

    • Hallo Frau Brenner,
      Sie haben recht, diese Granate vom 24.02. war in Größe und Auswirkung ein im wahrsten Sinne „anderes Kaliber“.
      Wir haben diesen Weg gewählt, um viele Menschen zeitnah zu infomrieren, unabhängig, ob Sie nun facebook, Twitter oder andere Mitgliedschaften haben.
      Für diesen Blog ist ein Internet-Browser ausreichend.

      Vielen Dank und viele Grüße
      Achim Knoke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.